Ikea PS Knäppa: Die Digitalkamera aus Pappe

Hüseyin Öztürk
2

Das schwedische Möbelhaus Ikea war mal wieder sehr kreativ und hat eine Digitalkamera vorgestellt, die aus dem Verpackungsmaterial für die Möbel besteht. Leider kann man die Kamera aus Pappe nicht kaufen, sondern sie wird über die Ikea Homepage und unter Ikea Family- sowie Community-Mitgliedern verlost.

Ikea PS Knäppa: Die Digitalkamera aus Pappe

Die Ikea PS Knäppa wurde nicht nur aus einer Laune heraus entwickelt, sondern die Gewinner sollen Fotos machen und diese ab dem 1. Mai auf die Webseite hej.community.de hochladen. Ikea möchte nämlich gerne wissen, wie unterschiedliche Menschen leben, wie sie ihre Vorstellung von Design und Wohlfühlen in ihre Wohnungen integrieren. Man darf davon ausgehen, dass auch Kunden ohne die Papp-Kamera die Möglichkeit haben werden, Fotos auf die Webseite hochzuladen.

Entwickelt wurde die Ikea PS Knäppa vom Designer Jesper Kouthoofs und kann bis zu 40 Bilder aufnehmen. Unter dem Gehäuse aus Pappe befindet sich die Platine samt dem Kamerasensor und der Linse. Um sich die geschossenen Fotos anzusehen, kann man die Kamera über den integrierten USB-Steckplatz mit einem Computer verbinden und auf die Festplatte ziehen. Neben einer Zoom-Funktion und einem Bildstabilisator sind leider keine näheren Angaben über die Kamera, wie z.B. die Auflösung oder andere Details, bekannt. Strom erhält die Ikea PS Knäppa über zwei AAA-Batterien, die genügend Platz im 10,5 x 6,5 cm großen Gehäuse haben sollten. Schade, dass man die Kamera aus Pappe nicht kaufen kann, wäre eine originelle Geschenkidee.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz