Killerspiele aus Östereich - Gameware.at gerät ins Visier der BPjM

Leserbeitrag
21

Und wieder einmal dreht sich alles um das Thema Killerspiele. Diesmal betrift es den Österreichischen Importhändler Gameware.at. Wie nun bekannt wurde hat die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM)einen Antrag auf Indizierung der Internetseite wegen verbreitung von Gewaltvideos gestellt. Falls es zu einer Indizierung kommen sollte, wird dies allerdings nur wenig Auswirkung auf den deutschen Markt haben. Das Bestellen von Spielen bei Gameware. at wäre also auch weiterhin legal. Lediglich die Werbung für Gameware wäre in Deutschland verboten.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz