Killerspiele - Ist die Debatte (endlich) vom Tisch?

Leserbeitrag
36

Hat die Killerspiel-Debatte endlich ein Ende? Guckt man sich den Koalitionsvertrag zwischen CDU/CSU und FDP an, so wird nirgends in Erwägung gezogen, die bösen Ego-Shooter zu verbieten. Man könnte also darauf kommen, die Debatte sei vom Tisch.

Vor der Wahl haben sich besonders die Unionspolitiker klar für ein Herstellungs- und Verbreitungsverbot von ”Killerspielen” ausgesprochen. Die FDP war allerdings der Ansicht, dass man die Pädagogik und Sozialarbeit stärken sollte. Letztendlich konnten sich die Liberalen mit dieser Forderung durchsetzen.

Im Koalitionsvertrag wird nun festgehalten, dass Computerspiele ”ein selbstverständlicher Teil unserer Alltagskultur geworden ”. Darüber hinaus wird der deutsche Computerspielpreis aufgewertet.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz