Killerspiele - Online-Petition gegen Herstellungsverbot

Leserbeitrag

Der Beschluss, dass »Killerspiele« mit einem Herstellungs- und Verbreitungsverbot belegt werden sollen, liegt nun schon seit dem 5.Juni.2009 vor. Doch bevor er in Kraft tritt, muss er erst vom Deutsche Bundestag geprüft werden. Auf der Offiziellen Website des Bundestages, wurde zu einer Online-Petition gegen den vorliegenden Beschluss aufgerufen. Erwartet durch diesen Aufruf wird: >>Der Deutsche Bundestag möge sich gegen den Beschluss der Innenmisterkonferrenz vom 5. Juni 2009 entscheiden, der ein ”Herstellungs- und Verbreitungsverbot” von Action-Computerspielen vorsieht.<>”Gewaltverherrlichende” Medien sind aus gutem Grund verboten. Doch ein prinzipielles Herstellungs- und Vertriebsverbot von Filmen und Computerspielen für Erwachsene steht aus meiner Sicht im Widerspruch zu Artikel 5 unseres Grundgesetzes (”Eine Zensur findet nicht statt”). Vielmehr gilt es, Kinder und Jugendliche vor Inhalten zu schützen, die nicht für ihr jeweiliges Alter freigegeben sind. <<

Am 19.August endet das ganze, wer ihn Unterschreiben will, muss ich erst auf der Website anmelden.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz