Killerspiele - Spieleverbot und Internetsperren vom "Expertenkreis Amok" gefordert

Leserbeitrag

Die Kommission ”Expertenkreis Amok” hat heute ihren Abschlussbreicht vorgelegt.
Indem unter anderem der Verbot der sogenannten Killerspiele und eine ausweitung der Internetsperren wie sie derzeit bei Seiten mit Kinderpornografischem Inhalt besteht gefordert wird.
Ausserdem empfiehlt die Kommission eine Alterskennzeichnung für Onlinespiele.

In diesem Bericht werden auch Empfehlugnen für Erziehung, bessere Früherkennung sowie erweiterte Alarmsignale für Schulen beschrieben.
Weiterhin kommen auch Forderungen wie eine reduzierte Verfügbarkeit von Waffen in dem Bericht vor.

Der Expertenkreis Amok ist ein vom Land Baden-Württemberg eingesetztes Gremium dessen Mitglieder aus Pädagogen, Politiker, Psychologen und Angehörige von Opfern des Dramas bestehen.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz