Papst verurteilt Trend zu Gewaltverherrlichung in Videospielen - Papst verurteilt Trend zu Gewaltverherrlichung in Videospielen

Leserbeitrag
57

(Max) Wer hätte das gedacht? Das heilige Oberhaupt der Kirche Papst Benedikt XVI. persönlich, nahm nun zum Thema "gewaltverherrlichende Videospiele" Stellung und verurteilte diese, in seiner Rede zum gestrigen 41. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel.

 Papst verurteilt Trend zu Gewaltverherrlichung in Videospielen - Papst verurteilt Trend zu Gewaltverherrlichung in Videospielen

Das Thema “Killerspiele” ist nach den schrecklichen Amokläufen in Deutschland immer noch in aller Munde. Politiker, Medienwissenschaftler und nun auch der Papst persönlich, diskutieren über das Thema “Gewalt in Videospielen”. Wortwörtlich äußerte sich dazu Benedikt XVI in seiner gestrigen Rede so:

Jeder Trend, Programme – einschließlich Filme und Video-Spiele – zu produzieren, die im Namen der Unterhaltung Gewalt verherrlichen und antisoziales Verhalten oder die Banalisierung menschlicher Sexualität darstellen, ist eine Perversion – um so abstoßender, wenn diese Programme für Kinder oder Jugendliche gemacht werden.

Der Pabst, “appelliere erneut an die Verantwortlichen der Medien-Wirtschaft, die Produzenten anzuleiten und zu ermutigen, das Gemeinwohl zu schützen, die Wahrheit zu bekräftigen, die Menschenwürde jedes einzelnen zu verteidigen und die Achtung vor den Bedürfnissen der Familie zu fördern”

Außerdem fordert der Papst eine effektivere Erziehung der Medien, statt der immer in diesem Zusammenhang genannten Eltern und Kinder.

Eure Meinung zu diesem Thema, würden Wir ebenfalls gerne in den Comments hören.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz