Teenager ermordet seine Mutter - "Killerspiel" Halo3 SCHULD

Leserbeitrag

In den USA wurde ein 17-jähriger Teenager des Mordes und versuchten Mordes an seinen Eltern angeklagt.Diese wollten ihm das Spielen von Halo3 verbieten, so nahm er sich eine Waffe,erschoss seine Mutter und verletzte seinen Vater schwer.Der zuständige Richter gab hierfür dem Spiel die Schuld, denn auch in Halo3 ginge es ja nur darum, die meisten Aliens abzuknallen. Desweiteren zweifelt er daran,dass der Teenager die Tragweite seines Handelns erkennen konnte.Ferner ist der Richter der Meinung,dass PC-Spiele eine ähnliche Wirkung wie Rauschgift hätten.
Wie das Strafmaß aussehen wird ist noch nicht bekannt,aber es scheint nahezu sicher,dass diese Geschichte die Diskussion um Killerspiele neue Nahrung geben wird.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz