Hellboy 3: Gerüchte - wie steht es um eine Fortsetzung?

Martin Maciej

An Comic-Verfilmungen mangelt es derzeit kaum. Einige Helden hatten bereits mehrere Leinwandauftritte, darunter der Anti-Held Hellboy. Nachdem der erste Teil 2004 und die Fortsetzung 2008 veröffentlicht wurden, ist es um einen Hellboy 3-Kinostart derzeit ruhig und dass, obwohl Guillermo Del Toro die Hellboy-Reihe zunächst selbst als Trilogie ausgelegt hat.

Ende 2014 wurde Hellboy 3 von Guillermo Del Toro für „tot“ erklärt. Grund hierfür ist der Filmgigant Universal, der die Produktionskosten für einen dritten Film als zu hoch ansieht.

41.161
Remakes, Fortsetzungen, Spin Offs: Gleicher Inhalt - Bessere Effekte?
Bei Maxdome könnt ihr Hellboy .
shutterstock_99120143

Hellboy 3: Perlman will die Fortsetzung

Vor kurzem hat Guillermo Del Toro noch Hoffnungen auf einen neuen Hellboy-Teil gemacht. Bei Twitter setzte Del Toro den Hoffnungen jedoch ein Ende. Er habe mit allen Beteiligten gesprochen und ist zu der Einsicht gekommen, dass eine Fortsetzung definitiv nicht umgesetzt wird. Auch für die Zukunft schloss er aus, dass Hellboy 3 erscheinen könnte.

Dabei war ein dritter Teil von Hellboy zunächst nur eine Frage der Zeit. Auch Hellboy-Darsteller Ron Perlman setzte sich stark für eine Fortsetzung ein, als Guillermo Del Toro das Projekt schon längst abgeschrieben hatte. So hat Perlman direkt Kontakt zu den Studio-Managern aufgenommen, um sie –vergeblich- von Hellboy 3 zu überzeugen.

Immer wieder feuert auch Ron Perlman die Gerüchte und Hoffnungen auf Hellboy 3 erneut an. In einem Tweet wendet sich Perlman an die Öffentlichkeit mit dem Wunsch, die Trilogie mit einem weiteren Teil der Comic-Verfilmung zu beenden. Gleichzeitig fordert der ehemalige Sons of Anarchy-Darsteller die Fans der Comic- und Filmserie dazu auf, den Tweet zu teilen und so zu den Twitter-Trends zu erheben, um zu zeigen, dass Hellboy 3 kein gewagtes Filmprojekt, sondern ein Erfolg an den Kinokassen wird.

shutterstock_99120362

Die coolsten Filmzitate aller Zeiten: Make my day! (Zum Mitmachen)

Hellboy 3: Gibt es Hoffnung?

 

 

Der erste Teil von Hellboy verschlang 66 Millionen US-Dollar an Produktionskosten und spielte 99 Millionen ein, Teil 2 „Hellboy II: The Golden Army“ spielte 160 Mio. US-$ bei 85 Mio. US-$ Kosten ein. Guillermo Del Toro kündigte bereits vor der Absage durch Universal an, dass das benötigte Budget für den dritten Teil weitaus höher, als noch beim Vorgänger sein müsse, immerhin will der Regisseur und Filmproduzent Hellboy als „Beast of the Apocalypse“ darstellen. An den Kinokassen lag der zweite Teil unter den Erwartungen, gut möglich also, dass das Studio ein Risiko einer Fortsetzung nicht tragen will. Ron Perlman nahm die endgültige Absage für Hellboy 3 mit Humor:

Immer wieder gab es zuletzt Hoffnungen, Aussagen und Gerüchte, die auf eine potentielle Fortsetzung von Hellboy schließen lassen könnten. Mit den Tweets von Del Toro und Co. scheint eine endgültige Absage jedoch beschlossene Sache. Hellboy hat demnach zumindest auf der Kinoleinwand seine Superheldenkarriere beendet. Bildquelle: Featureflash / Shutterstock.com

Weitere Themen: Fortsetzungen, Remakes und Reboots von Hollywood-Filmen und Kino-Klassikern, Guillermo del Toro, Ron Perlman, Comic Maker

Neue Artikel von GIGA FILM