Was startet diesen Donnerstag im Kino und warum sollte man dafür Zeit und Geld einsetzen? GIGA präsentiert eine komplette Übersicht der Neustarts am 15.3.2012 – inklusive Kurzbeschreibungen, Trailern und patenten Bewertungen.

Neu im Kino - alle Filmstarts am 15.03.12

Zwischen „John Carter“ und „Die Tribute von Panem“ legen die Blockbuster eine kleine Pause ein, was zu einem Ansturm kleiner bis mittelgroßer Filme führt. Als echte Überraschung dabei darf „Türkisch für Anfänger“ gelten, eine tatsächlich lustige deutsche Komödie, und auch „Contraband“ und „The Liverpool Goalie“ können mit gutem Gewissen angegangen werden. Insgesamt starten diesen Donnerstag sage und schreibe 15 Filme – was mindestens eine Empfehlung für eine knackige Übersicht wie diese hier ist.

Ab ins Kino, was sonst?!

8 erste Dates (RUS/2012)
Regie: David Dodson, Sasha Malarevsky
Darsteller: Oksana Akinshina, Vladimir Zelenskiy
Genre: Romcom
Um was geht’s? ER und SIE wachen jeden Morgen zusammen auf – obwohl sie gar nichts miteinander zu tun haben. Kann das der Anfang einer wunderbaren Beziehung sein?
Kinokarte kaufen? “ als penetrante Romcom russischer Prägung. Null Überraschungen, aber wenigstens schön laut – eine Beschreibung, die leider auf sehr viele aktuelle russische Blockbuster zutrifft. 3/10



Abschied von den Fröschen (D/2012)
Regie: Ulrike Schamoni
Genre: Doku
Um was geht’s? Eine Dokumentation über Ulrich Schamoni, einen der wichtigsten Regisseure des Neuen Deutschen Films.
Kinokarte kaufen? Ich möchte leise bezweifeln, dass allzu viele Leser dieser Zeilen mit dem Namen Ulrich Schamoni etwas anfangen können – was sich auch nach „Abschied…“ kaum ändern dürfte. Der Film richtet sich an bekehrte Fans…die dann allerdings mit dem intimen Portrait, das von Schamoni selbst gedreht und von seiner Tochter geschnitten wurde, eine offbeatige Messe feiern dürfen. 6/10



Baryllis Baked Beans (AUT/2011)
Regie: Gabriel Barylli
Darsteller: Michael Dangl, Gabriel Barylli, Isabel Scholz
Genre: Komödie
Um was geht’s? Den unausweichlichen Verfall ewiger Liebe, verkörpert durch ein frisch verheiratetes Ehepaar, das alle Spielarten des Geschlechterkrampfes Theatergleich durchexerziert.
Kinokarte kaufen? Große Gesten, die verschwurbelte Dekonstruktion von Klischees und feiner bis penetranter Witz österreichischer Couleur. So richtig mag „Baryllis Baked Beans“ leider nicht zünden, weil die Theaterwurzeln des Stücks deutlich durchdrücken, doch zumindest in der Schublade „Romcom“ tummeln sich viele weitaus unlustigere & dümmere Kandidaten. 5/10



Best Exotic Marigold Hotel (GB/2012)
Regie: John Madden
Darsteller: Judi Dench, Bill Nighy, Penelope Wilton
Genre: Komödie
Um was geht’s? Sieben britische Rentner fahren nach Indien und landen in einem heruntergekommenen Luxushotel.
Kinokarte kaufen? „Best Exotic Marigold Hotel“ ist „feel good“-Kino mit Anlauf – was leider auch mainstreamige Harmlosigkeit und eine bestenfalls klischeeträchtige Sicht der indischen Dinge einschließt. Ob man nun will oder nicht: Ein Film für die ganze Familie. 5/10



Contraband (USA/2012)
Regie: Baltasar Kormakur
Darsteller: Mark Wahlberg, Kate Beckinsale, Ben Foster
Genre: Thriller
Um was geht’s? Die ewige Mär des ausgestiegenen Kriminellen: in diesem Fall in Gestalt eines Schmugglers, der gezwungen wird, einen letzten großen Falschgeld-Deal über die Bühne zu bringen.
Kinokarte kaufen? Ja, mit Abstrichen: Denn „Contraband“ hat sowohl eine staubige Geschichte als auch eine ganz schön billige Synchro. Und zum Glück großartige Action. Und eine angenehm realistisch bleibende Inszenierung. Und eine exzellente Besetzung. Was unterm Strich einen erstklassigen HEIMkinoabend ergibt. 6/10



Der Schnee am Kilimandscharo (F/2011)
Regie: Robert Guediguian
Darsteller: Ariane Ascaride, Jean-Pierre Darroussin, Gerard Meylan
Genre: Drama
Um was geht’s? Ein arbeitsloser aber trotzdem glücklicher Gewerkschaftler wird ausgeraubt. Wer sind die Täter und warum haben sie die Tat begangen?
Kinokarte kaufen? Wer seine politische Gesinnung scharf links der Halskrause trägt, wird mit diesem seltsamen Film wahrscheinlich glücklich werden. Alle anderen aber dürfen sich zu Recht fragen, was die sehr wohl erwünschte Realität mit altknöchernen Linksparolen und fast schon märchenhaft naivem Liberalismus zu tun hat. „Der Schnee am Kilimandscharo“: französisches Arthauskino für bereits lange Bekehrte. 4/10



Generation Kunduz: Der Krieg der Anderen (D/2012)
Regie: Martin Gerner
Genre: Doku
Um was geht’s? Kunduz, nach dem Luftangriff von 2009: Ein Portrait von fünf jungen Afghanen.
Kinokarte kaufen? Es ist immer spannend, die „ganz normale“ Bevölkerung eines Kriegsgebietes kennenzulernen, selbst wenn der Film verdammt nach Fördergeldern riecht. Und nach kurzer Zeit wahrscheinlich im Nachtprogramm eines Öffentlich Rechtlichen TV-Senders laufen wird. 5/10

* gesponsorter Link