Neue Filme 2013 – die Kino-Vorschau: Lone Ranger, Star Trek Into Darkness, Elysium…

Elysium

Elysium
Mit seinem Debütfilm “District 9” lieferte Neill Blomkamp schon einen der besten Science-Fiction-Filme der letzten Jahre ab, jetzt könnte er mit großem Budget und Stars wie Matt Damon und Jodie Foster den Mainstream aufschließen. Wieder werden Action und Politik zusammengeworfen, wenn im Jahr 2159 die armen Bevölkerungsschichten auf der weitgehend zerstörten Erde leben, während die Reichen auf dem Raumschiff “Elysium” das Leben genießen. Hier könnte Science Fiction in ihrem Ziel, etwas über die Gegenwart auszusagen, wieder zu sich selbst finden.

Ersteindruck: noch nicht zu beurteilen
Filmstart: 22.8.2013

 

Chroniken der Unterwelt – City of Bones

Irgendwo zwischen Harry Potter, Buffy und den Tributen von Panem bewegt sich die Verfilmung der Jugendbuch-Bestseller von Cassandra Clare. In den “Chroniken der Unterwelt” stellt der New Yorker Teenager Clary Fray (gespielt von Phil-Collins-Tochter Lily, “Spieglein, Spieglein”) fest, dass sie eigentlich Dämonenjägerin ist – und in der uns bekannten Realität tauchen Werwölfe, Vampire und Co auf.

Ersteindruck: noch nicht möglich
Filmstart: 29. August 2013

The World’s End

the world's end
Nach “Shaun of the Dead” (2004) und “Hot Fuzz” (2007) komplettieren Simon Pegg und Edgar Wright ihre (lose bis gar nicht zusammenhängende) “Drei-Sorten-Cornetto-Trilogie”. “The World’s End” handelt von einem Pubcrawl, zu dem inzwischen gealterte Jugendfreunde als Revival zusammenkommen. Im Laufe der Kneipentour geht es schließlich nicht nur um ihre Freundschaft, sondern das Schicksal der ganzen Menschheit. Regisseur Wright verspricht einen Sci-Fi-Flick im klassischen Stil von den “Dreibeinigen Herrschern” oder “Day of the Triffids” – wenn das nichts wird, weiß ich auch nicht.

Ersteindruck: schwer zu sagen
Filmstart: 12. September 2013

cloudy-2
Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen 2

Wo man sich zunächst dachte, was ist das für ein Quatsch mit Soße, wurde man vom Humor, den echten Gefühlen und der Spritzigkeit von “Wolkig mit Aussicht auf Fleischbällchen” richtig weggeblasen. Der Animations-Überraschungshit von Sony bekommt im Herbst seinen Nachfolger, hoffen wir das Beste für die “Revenge of the Leftovers”.

Ersteindruck: noch nicht möglich
Kinostart: 24. Oktober 2013

Ender’s Game

ender's game

Die Verfilmung des preisgekrönten Sci-Fi-Romans von Orson Scott Card könnte ein kommender Klassiker werden – oder ein militärisch-faschistoider Rekrutierungsfilm. Neben Asa Butterfield (“Hugo”) lässt auch Harrison Ford auf eine stimmig-dystopische Adaption durch Regisseur Gavn Wood (“X-Men Origins: Wolverine”) hoffen.

Ersteindruck: noch nicht möglich
Filmstart: 31. Oktober 2013

Der Hobbit 2: Die Einöde von Smaug

Der Hobbit: Die Einöde von Smaug

Es ist schön zu wissen, dass auch das Filmjahr 2013 nicht total in die Hose gehen wird, wenn am Ende der zweite Teil des Hobbits wartet. Genau dafür wurde Kino erfunden. Wer den ersten Teil zu langsam fand, wird im zweiten Teil mehr Plot finden, wen die “Unerwartete Reise” schon glücklich gemacht hat, freut sich einfach wie ein Kind darauf, was Peter Jackson da zusammenzaubert. Spannend wird dann auch der dritte Teil (Sommer 2014), wo die Story dann wirklich weit über das Hobbit-Buch hinausgeht.

Ersteindruck: noch nicht möglich, wird aber toll
Filmstart: 12. Dezember 2013

Die Liste wurde immer länger und länger, und das sind noch nicht mal alle Highlights (Iron Man 3, Thor 2, Evil Dead 2, Hangover 3, Kick-Ass 2, Frankenweenie…) – da kommt also einiges auf uns zu. Welche gehören für euch noch auf die Liste, auf welche Filme freut ihr euch am meisten?

Ich lege mal los mit meiner Must-See-Top-5-Shortlist:

1. Der Hobbit: Die Einöde von Smaug
2. Elysium
3. Lone Ranger
4. Laurence Anyways
5. Stalker

Weitere Themen: Die fantastische Welt von Oz


Kommentare zu diesem Artikel

Anzeige
GIGA Marktplatz