Transmit 5: Dateitransfer-App erhält zahlreiche Neuerungen – und verlässt den Mac App Store

Florian Matthey

Stolze sieben Jahre nach Transmit 4 hat Panic jetzt das nächste große Update für die Dateitransfer-App veröffentlicht. Transmit 5 bringt zahlreiche neue und verbesserte Features – und verabschiedet sich aus dem Mac App Store.

transmit-5-2

Transmit ist ein beliebter Client für die Übertragung von Dateien zu FTP-, SFTP-, WebDAV- und S3-Servern. Transmit 5 erkennt wiederum an, dass viele Benutzer nicht mehr auf diese klassischen Übertragungsstandards, sondern auf verschiedene Cloud-Dienste setzen, um Daten online zu speichern. Die Software unterstützt daher auch Verbindungen zu Cloud-Diensten wie Google Drive, Dropbox, Microsoft OneDrive, Amazon Drive und mehr.

Außerdem gibt es eine neue „Panic Sync“-Funktion, die Daten zwischen allen Panic-Apps auf allen Geräten des Benutzers abgleicht. Die Entwickler versprechen deutlich schnellere Verbindungen: Transmit 5 beherrscht ein besseres Multithreading und kann intelligenter mit komplexen Ordnerstrukturen umgehen. Die Navigation soll außerdem durch Features wie eine neue Sidebar, eine Auto-Umbenennungsfunktion oder eine Shortcut-Bar deutlich einfacher funktionieren.

9.789
27 Zoll iMac (2017) mit 5K-Display im Test

Die ganze neue Funktionalität lässt sich auch in einer neuen Benutzeroberfläche bewundern – sie verdeutlicht, dass Panic sämtliche Features der App von Grund auf überarbeitet hat. Damit geht auch die Entscheidung des Entwicklers einher, die Software komplett aus dem Mac App Store zu entfernen: Panic war offenbar zu sehr genervt davon, dass Apple Entwicklern in dem Download-Portal nicht die Möglichkeit gibt, eine kostenlose Demo-Version mit späterer Bezahlung und Registrierung anzubieten. Diest ist ein Grund, warum Entwickler seit einiger Zeit aus dem Mac App Store „fliehen“.

Transmit kostet aktuell 35 US-Dollar (rund 30 Euro), danach soll der reguläre Preis wieder auf 45 US-Dollar (rund 40 Euro) steigen. Wer Transmit 4 nach dem 1. Juni gekauft hat, kann ein kostenloses Update erhalten. Die kostenlose Trial-Version lässt sich sieben Tage lang benutzen.

Quelle: Panic Inc.