Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Marktforscher erwarten starke Mac-Verkäufe in Apples zweitem Geschäftsquartal

Florian Matthey
2

Investoren und Analysten warten gespannt auf die Bekanntgabe der Apple-Quartalsergebnisse am heutigen Abend. Während es unsicher ist, wie die Börse reagieren wird, sehen Analysten Apples Aktienkurs schon weiter steigen. Die NPD Group hat ihrerseits bereits gute Verkaufszahlen für das erste Kalenderquartal 2010 ermittelt.

Der Piper-Jaffray-Analyst Gene Munster zitiert die Ergebnisse der Nachforschungen der NPD Group: Apple habe zwischen 2,8 und 2,9 Millionen Macs in den Monaten Januar bis März 2010 verkauft. Dies bedeutete eine Steigerung in Höhe von 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Munster selbst glaubt sogar an einen 31-prozentigen Zuwachs und sieht 2010 als “das Jahr des Macs”.

Die iPod-Verkaufszahlen hätten sich in den USA gegenüber dem ersten Kalenderquartal 2009 um drei Prozent gesteigert. Weltweit seien sie aber mit 9 bis 10 Millionen verkauften Einheiten um 9 bis 17 Prozent zurückgegangen. In Sachen iPhone glaubt Munster an 7,8 Millionen verkaufte Geräte, seine Analystenkollegen erwarten rund 6,8 Millionen.

Das im März beendete Quartal ist das zweite des Apple-Geschäftsjahres 2010. Für das erste Quartal hatte Apple im Januar ein Rekordergebnis mit 3,36 Millionen verkauften Macs, 8,7 Millionen iPhones und 21 Millionen iPods bekannt gegeben (wir berichteten). Thomson Financial hat anhand verschiedener Analysten-Vorhersagen einen Durchschnitts-Zielwert der Apple-Aktie in Höhe von 282 US-Dollar ermittelt. Die optimistischsten Analysten glauben an 325 Dollar. Im Moment kosten Apple-Anteile 247,01 Dollar.

Externe Links

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz