Neue Zusatzbatterien von HyperMac erhältlich

Florian Matthey
5

HyperMac gibt nicht auf: Nachdem der Hersteller von Zusatzakkus seine Produkte nicht mehr mit Apples MagSafe-Stecker anbieten durfte, hat er seine Strategie jetzt geändert. Statt ausrangierte MagSafe-Stecker zu recyclen bietet HyperMac die Akkus jetzt mit einem Stecker für Apples Airline-Netzadapter.

Apple hatte sich die MagSafe-Stecker patentieren lassen, weswegen HyperMac sie nicht selbst herstellen konnte. Stattdessen kaufte das Unternehmen defekte Netzgeräte mit intakten Steckern auf und stellte so Akkus mit MagSafe-Stecker her, ohne den Stecker selbst produzieren zu müssen. Selbst diese Strategie war Apple aber ein Dorn im Auge, so dass sich der Mac-Hersteller gegen HyperMacs Mutterunternehmen Sanho Corporation mit einer Patentklage wehrte. Als Reaktion dessen entschied sich HyperMac, den Verkauf der Produkte einzustellen.

Mit der neuen Strategie umgeht HyperMac den Schutzbereich von Apples Patenten noch weiter: Wie Mac & i berichtet, verkauft HyperMac die Zusatzakkus nunmehr mit einem Stecker für Apples MagSafe Airline Adapter*. Diesen müssen sich die Kunden sich zusätzlich zu den Batterien besorgen, der Preis liegt bei 49 Euro.

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz