Rangliste über die Verbreitung der Mac-Schadsoftware

Sebastian Trepesch
26

Sophos, Hersteller von Datensicherheitslösungen, hat eine Rangliste erstellt, die die am häufigsten auf dem Mac nachgewiesene Schadsoftware aufführt. Zu den Infos kam das Unternehmen über die Rückmeldungen seiner kostenlosen Antivirensoftware.

Rund 150 000 Mac-Nutzer haben die Software von Sophos im Einsatz, knapp ein Drittel davon hat die Malware-Meldungen zwischen dem 2. und 16. November an den Entwickler schicken lassen. Daraus ergab sich folgende Aufstellung der häufigsten Mac-Malware:

Als Herkunft der Schadsoftware nennt Sophos BitTorrentseiten sowie Downloadlinks beziehungsweise Videoplugins auf Webseiten.

Sophos geht davon aus, dass das Volumen Mac-spezifischer Schadsoftware ansteigen wird. “Solange sich Mac-Anwender nicht richtig schützen, werden sie zunehmend von Cyberkriminellen bevorzugt ins Visier genommen”, glaubt Sascha Pfeiffer, Principal Security Consultant bei Sophos. Die Mac-Plattform werde durch die zunehmende Verbreitung trotz des sicheren Unix-Fundaments für Hacker und Virenschreiber interessant.

Aus dem Bericht geht allerdings nicht hervor, wie viele Macs von Schadsoftware befallen sind. Sophos konnte die Anfrage bezüglich einer Schätzung heute nicht beantworten.