Arbeitsspeicher für MacBook Pro, Mac mini, iMac: RAM-Wahl und Einbau (Anleitung)

von

Für zügiges Arbeiten am Mac und MacBook ist ein großer Arbeitsspeicher unabdingbar. Die Aufrüstung mit den passenden RAM-Modulen kann ein Anwender meist selbst vornehmen. Wir geben Tipps zum Kauf, zur Montage und klären über die richtigen RAM-Typen auf.

Arbeitsspeicher für MacBook Pro, Mac mini, iMac: RAM-Wahl und Einbau (Anleitung)

Zuvor ein genereller Tipp zum Kauf des Arbeitsspeichers: Sofern sich das MacBook oder der Mac vom Anwender aufrüsten lassen, sollte man von einem Erwerb der RAM-Riegel direkt bei Apple absehen!

Der Hersteller glänzt im eigenen Apple Store mit überzogenen Preisen für den Arbeitsspeicher für MacBook und weitere. Weitaus günstiger und mit gleicher Qualität findet sich RAM bei diversen Onlinehändlern. Auch der Fachhandel vor Ort unterbietet mit Leichtigkeit die Apothekenpreise des kalifornischen Herstellers. Der eine oder andere Händler hilft auch gerne bei der Montage des Speichers, zum Teil gar kostenfrei. Unterm Strich das bessere Geschäft für den Anwender.

Rechnerschutz: Antistatik-Matte

Wenngleich der Einbau des Arbeitsspeichers für MacBook und Co. keine sonderlich komplizierte Angelegenheit darstellt, so sollte man dennoch einen wichtigen Sicherheitstipp beherzigen: Elektronische Bauteile wie der Arbeitsspeicher und das Motherboard des Rechners sind empfindlich gegenüber statischer Aufladung.

Ein “überspringender Funke” kann da leicht den ganzen Rechner beschädigen und außer Gefecht setzen. Der Anwender sollte deshalb auf eine entsprechende Erdung bei der Montage achten. Sicherheit bietet eine sogenannte – schon für unter 20 Euro zu bekommen. Wer nicht bereit ist, diesen Betrag zu investieren, arbeitet mit einem gewissen Restrisiko. Zumindest sollte man in diesem Fall darauf achten, Kleidung und Schuhe zu tragen, die eine statische Aufladung nicht begünstigen. Auch hilft ein beherzter Griff, beispielsweise am Heizkörper, der Erdung – natürlich unmittelbar vor dem Einbau.

Arbeitsspeicher MacBook Pro: Einbau und Module

macbook_pro_ansicht
Apple verwendet beim aktuellen MacBook Pro (13- und 15-Zoll-Modelle) – wie auch bei allen Vorgängermodellen – RAM-Module in der Bauform von SO-DIMMs. Diese sind besonders kompakt und besitzen eine hohe Energieeffizienz. Das gegenwärtige MacBook Pro benötigt RAM-Riegel mit folgenden Spezifikationen: 204-polig PC3-12800 (1600 MHz) DDR3 SO-DIMM. Insgesamt lassen sich zwei Module in das MacBook Pro einbauen. Es wird empfohlen, in beiden Slots gleiche Module zu verwenden.

Offiziell unterstützt Apple bei diesen Modellen bis zu 8 GB RAM (2x 4 GB), allerdings akzeptiert das MacBook Pro auch größere Module und kann so derzeit bis maximal 16 GB aufnehmen (2x 8 GB).

Der Einbau selbst gestaltet sich recht einfach. Hierfür muss nur die untere Gehäuseabdeckung entfernt werden. Zum Einsatz kommt ein handelsüblicher Kreuzschlitzschraubendreher (Philips #00), Spezialwerkzeug wird nicht benötigt. Eine detailliert Einbauanleitung findet sich im folgenden Support-Dokument von Apple.

jetzt kaufen 8 GB (2x 4 GB) RAM für MacBook Pro bei Amazon kaufen

jetzt kaufen  16 GB (2x 8 GB) RAM für MacBook Pro bei Amazon kaufenEinbauanleitung bei Apple (Support-Dokument)

Arbeitsspeicher MacBook Pro Retina und MacBook Air: Aufrüstung nicht möglich

macbook_air
Bedauerlicherweise lässt sich der Arbeitsspeicher eines MacBook Pro mit Retina Display und eines MacBook Airs vom Anwender nicht aufrüsten. Der RAM ist fest mit dem Motherboard verlötet. Eine neuerliche und kritikwürdige Unsitte Apples, die wir an dieser Stelle schon aufs Korn nahmen. Ergo: Der Anwender muss sich noch vor dem Kauf bewusst sein, wie viel Arbeitsspeicher er für seine täglichen Arbeiten und Programme benötigt. Danach gilt es, das passende Modell zu wählen. Das 13-Zoll-Modell gibt es von Hause aus mit 8 GB RAM, die 15-Zoll Variante wahlweise mit 8 oder 16 GB.

iMac 2012: Klassenunterschiede beim RAM-Tausch

imac_ansicht
Beim aktuellen iMac (Ende 2012) gilt es eine Besonderheit zu beachten. Das kleinere 21,5-Zoll-Modell gestattet es dem Anwender leider nicht, den Arbeitsspeicher zu tauschen. Zwar sind die Module nicht verlötet, jedoch müsste man den gesamten Rechner auseinandernehmen – Garantieverlust droht. Kurzum: Die RAM-Riegel dürfen nur von Apple selbst oder von einem autorisierten Apple Service Provider ausgewechselt werden. Insofern gilt hier der Tipp: Vor dem Kauf im Zweifelsfalle die Maximalbestückung von 16 GB wählen (Standard-Ausstattung: 8 GB). Eine teure Aufrüstung im Nachhinein entfällt.


Einbauanleitung von tldtoday.

Servicefreundlicher präsentiert sich da die Variante mit 27 Zoll Display. Auf der Rückseite (knapp über dem Netzanschluss) versteckt sich eine kleine Klappe. Diese lässt sich leicht vom Anwender öffnen. Darunter finden sich vier Steckplätze. Diese können jeweils mit Modulen von 4 GB oder 8 GB bestückt werden. Derart ausgerüstet brilliert der iMac mit einer Maximalausstattung von 32 GB. Zum Einsatz kommen dieselben RAM-Module wie beim MacBook Pro: 204-polig PC3-12800 (1600 MHz) DDR3 SO-DIMM.

jetzt kaufen  8 GB (2x 4 GB) RAM für iMac 27 Zoll bei Amazon kaufen

jetzt kaufen  16 GB (2x 8 GB) RAM für iMac 27 Zoll bei Amazon kaufen

jetzt kaufen  32 GB (4x 8 GB) RAM für iMac 27 Zoll bei Amazon kaufen

Mac mini: Aufrüsten des Arbeitsspeichers mit dem richtige Dreh

mac_mini_ansicht
Apples kleinster Mac ermöglicht das RAM-Upgrade mit Leichtigkeit. Auf der Rückseite des Mac mini verbirgt sich eine kreisrunde Abdeckung. Mit dem richtigen Dreh entriegelt man die Plastikhaube – Schrauben müssen hierfür nicht gelöst werden. Darunter erblickt man sodann die zwei Steckplätze für den Arbeitsspeicher. Auch hier verwendet Apple denselben Speicher wie im MacBook Pro und iMac: 204-polig PC3-12800 (1600 MHz) DDR3 SO-DIMM. Die Slots zeigen sich kompatibel zu Modulen mit 4 GB und 8 GB – maximal kann der Mac mini demnach auf 16 GB aufgerüstet werden.


Flavio präsentiert den Mac mini: Natürlich „dreht“ er ihn auch kurz auf.

Arbeitsspeicher für ältere Macs: Mactracker hilft weiter

mactracker_icon
Die obigen Empfehlungen gelten in erster Linie für die aktuelle Produktreihe von Apple. Wer den richtigen Arbeitsspeicher für ein älteres Modell identifizieren möchte, dem raten wir zu einem Blick auf die kostenlose Software Mactracker. Dieses Tool beinhaltet eine übersichtliche Datenbank aller jemals von Apple produzierten Geräte.

mactracker_screen

Unter This Mac erkennt Mactracker sofort den eigenen Rechner. Im Reiter Memory and Graphics bekommt man alle notwendigen Informationen zum Arbeitsspeicher präsentiert. Derart informiert, kann der Anwender den passenden RAM für seinen Mac beim Händler des Vertrauens erwerben.

downloaden  Kostenlos

Bildquellen: Computer RAM Memory Card und Technician repairing LCD Monitor

iPhone-Display kaputt? Akku zu schnell leer? Kein Problem: Display oder Akku selbst tauschen mit den Komplettsets zur iPhone-Display-Reparatur oder dem iPhone-Akku-Wechsel von GIGA & Fixxoo!

Weitere Themen: iMac 2014, Mac mini (2012), MacBook Air, MacBook Pro mit 13-Zoll Retina-Display, MacBook Pro mit Retina Display, Macbook, MacBook Pro, Mac mini Server, Mac OS X 10.6 Snow Leopard, Apple


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA APPLE

Anzeige
GIGA Marktplatz