Futter für Strategen: Die Supreme Commander Demo

Leserbeitrag
12

(Max) Wer mit dem inoffiziellen Nachfolger des Strategie-Klassikers "Total Annihilation" etwas anfangen kann, wird sich auf die kürzlich erschienene Demo zu "Supreme Commander" stürzen, wie Vegetarier auf einen frischen Salat.

Futter für Strategen: Die Supreme Commander Demo

Chris Taylor, der sich mit der “Duengon Siege”-Reihe, einen Namen machte, ist für diese komplexe Strategiekost verantwortlich. In der 1051 MB schweren Anspielversion dürft Ihr nun selbst Hand anlegen und Euch als Kommandeur riesiger Armeen versuchen. Doch seid gewarnt: Euch stehen bis zu 100 verschiedene Einheitentypen (!) pro Fraktion zur Verfügung.

Da verliert man schon mal gerne den Überblick, daher unterstützt der Titel sogar zwei parallele Monitore gleichzeitig. Während man auf dem ersten Monitor das Spielgeschehen aus der normalen Perspektive verfolgt, hat man auf dem zweiten die Übersichtskarte im Blick. Praktisch, aber nicht für jedermann erschwinglich. Schließlich hat man nicht eben mal einen zweiten Bildschirm bei sich zu Hause rum stehen.

Zum Abschluss noch wichtige Informationen zum Inhalt der Demo: Diese beinhaltet den Einzelspielermodus inklusive einiger Missionen der Kampagne sowie eine Gefechtskarte. So, jetzt kann es eigentlich schon los gehen. Werft Eurer Modem an und probiert sie aus. Eure Erfahrungsberichte könnt Ihr, wie immer, in den COMMENTS posten.

Neue Artikel von GIGA GRUEN

GIGA Marktplatz