Shaun White Snowboarding - Ab in den Pulverschnee!

Leserbeitrag
29

(Micha) Wenn man so aus dem Fenster schaut, merkt man das der Sommer vorbei ist. Aber ist das wirklich so schlimm? Denn die coolste Jahreszeit steht uns ja noch bevor. Der Winter kommt! Das heisst für viele, Skiier und Snowboard eingepackt und ab in die Berge. Wer jedoch kälteempfindlich ist, für denn hat Ubisoft eine Alternative: Shaun White Snowboarding.

Shaun White Snowboarding - Ab in den Pulverschnee!

Der Profi Snowboarder Shaun White ist nicht nur Pate für das Spiel, sondern tritt auch selber im Game immer wieder auf. Als unser Lehrmeister und König der Piste, erscheint uns der rothaarige Boarder zum ersten Mal nach einem missglückten Trick unsererseins. Er sieht dennoch potential bei uns und möchte uns etwas trainieren. Ob wir es mit seiner Hilfe schaffen ein stylischer Boarder zu werden, sehen wir heute Abend. Denn dann stürze ich mich auf die Piste und boarde was das Zeug hält.

Die Steuerung ähnelt stark dem Skateboardspiel “Skate!”. So steuern wir unseren selbst erstellten Charakter mit den beiden Analogsticks des Gamepads. Grabs, Spins und Grinds gehen so recht schnell von der Hand. Jedoch möchte man in “Shaun White Snowboarding” nicht übertreiben, so soll fast jeder Sprung und Slide nachvollziehbar sein.

Das Hauptaugenmerk des Spieles liegt im Multiplayer, jederzeit wird das Onlinespielen an oberster Priorität stehen. Was wirkt realer als sich ein Skigebiet mit anderen Usern auf der ganzen Welt zu teilen. Man fährt die Pisten runter und beschmeisst die anderen Fahrer mit Schneebällen oder rempelt sie an.

Damit ihr passend zum Soundtrack immer stylisch gekleidet seid, schaltet ihr im Laufe der Zeit weitere Hosen, Brillen, Handschuhe, Boards und andere Teile frei. So erkennt ihr im Multiplayermodus schon aus Entfernung, wer der beste Fahrer ist. Denn nur die besten haben eben die knallrote Mütze und den heissen Burtonrucksack am Start.

Das Miteinander spiegelt sich nicht nur im gleichzeitigen Zocken wieder, sondern erlaubt es auch den Fahrern Ihre schärfsten Sprünge auf Video festzuhalten und sie ihren Freunden zu schicken. Die riesigen Ski bzw. Snowboardgebiete beinhalten Halfpipes, Boarderparks und verschiedene Rails sowie Abfahrten aller Schwierigkeitsstufen. Aber auch das Fahren ausserhalb der Piste kann interessant werden, so schlängelt man sich an Bäumen vorbei und springt über Almhütten.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz