Wahre Geschichte - Sparta: Ancient Wars

Leserbeitrag
1

(Dominik) Das griechische Altertum hat gerade in Spielen nicht viel mit Realität zu tun. Irgendwann trifft man immer auf Herkules oder die Hydra, Zeus und Hera schauen auch mal rein. Sparta: Ancient Wars zeigt Euch die Geschichte, so wie sie wirklich war

Wahre Geschichte - Sparta: Ancient Wars

Mit dem Game könnt Ihr die uralte Hochkultur der Spartaner hautnah erleben. In 30 Missionen wird die Geschichte dieses stolzen Volkes erzählt. Dabei könnt Ihr den Ausgang riesiger Schlachten bestimmen, die sich so ähnlich zwischen 700 und 300 vor unserer Zeitrechnung tatsächlich ereignet haben.

Der Realismus des Spiels ist überall spürbar. So könnt Ihr die Wunden verletzter Einheiten tatsächlich sehen und getötete Einheiten bleiben auf dem Schlachtfeld liegen. Zwar wird es einen RTS-typischen Tech-Tree geben, dieser erlaubt aber nur Entwicklungen, die sich tatsächlich innerhalb der historischen Epoche des Spiels ereignet haben. Spartaner, Ägypter und Perser können in jeweils einer Kampagne gespielt werden. Eine Multiplayer-Option wird es auch geben.

Um das Ziel der größtmöglichen Realitätsnähe zu erreichen, wurde extra für das Spiel die völlig neue “Ancient Wars Engine” (AWE) entwickelt. Neben einem hohen Detailgrad erlaubt sie ein Schlachtengewimmel ohne Einheitenbegrenzung. Der eigentliche Clou ist aber die physische Interaktion von Einheiten, Gebäuden und der Umgebung.

Am 20. April wird die antike Vergangenheit auf Eurem PC wiederauferstehen. Das ist etwas später als bisher angekündigt. Bis dahin könnt Ihr Euch schon einmal geschichtliche Bilder unter SHOTS’N’PICS studieren.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz