Googles Schwerpunkte für die kommenden Monate sind “mobile”

Amir Tamannai

Kurz bevor die Ankündigung über das Ende seiner Herrschaft bei Google öffentlich wurde, verriet CEO-auf-Abruf Eric Schmidt in einem kurzen Gastartikel für das Harvard Business Review-Magazin noch die Eckpunkte der Ausrichtung des Konzerns für die kommenden Monate — überraschenderweise ist die Zukunft Google mobil. In drei Schlagworten zusammengefasst lauten die Schwerpunkte ganz konkret: LTE, NFC und günstige Smartphones.

Googles Schwerpunkte für die kommenden Monate sind “mobile”

Wer hätte das gedacht, Google sieht seine Zukunft auf dem mobilen Sektor. Eric Schmidt hat in einem Artikel für das Harvard Business Review konkretisiert, worauf sich der Konzern zukünftig konzentrieren wird.

Zunächst wäre da die Weiterentwicklung des LTE-Standards, der mobile Datenverbindungen bis zu 10 Mbit erlauben und damit ganz neuen Möglichkeiten und Applikationen für Smartphones den Weg ebenen wird.

Zweiter Punkt: Mobiles Bezahlen. NFC, die sogenannte “Near Field Communication” wird es uns künftig erlauben, Einkäufe aller Coleur durch simple Vorhalten unserer Smartphones zu bezahlen. Aber auch mobiles Banking gehört in diesen Bereich.

Und nicht zuletzt möchte Google dafür sorgen, dass sich auch in ärmeren Regionen der Welt günstige Touchscreen-basierte Smartphones durchsetzten. Schmidt schweben diesbezüglich “Milliarden sehr günstiger Geräte vor, die den globalen Zugang zu und Umgang mit (lokalen) Information verändern und den betreffenden Menschen ein völlig neues Verständnis sowie verbesserte Möglichkeiten der Bildung gewähren können.”

Und das sei erst der Anfang der “großen mobilen Revolution” — so der Titel des kurzen Textes von Schmidt. Schöne, neue Google-Welt.

Harvard Business Review

Neue Artikel von GIGA APPLE

GIGA Marktplatz