Lösungen zum NFC-Lesefehler: Tipps zum Kontaktlosen Bezahlen

Christin Richter

Per Near Field Communication (NFC) könnt ihr kontaktlos mit dem Smartphone bezahlen, indem ihr euer Handy einfach an ein NFC-Lesegerät haltet. Beispielsweise bei Aldi könnt ihr so bereits einkaufen. Aber was könnt ihr unternehmen, wenn ein NFC-Lesefehler auftritt?

Je nach Höhe des Betrags könnt ihr mit der NFC-Technik ohne lästige PIN-Eingabe oder Unterschrift einkaufen. Dank NFC-Chip und entsprechender App werden die Daten kontaktlos übertragen. Mitunter können hierbei aber auch Probleme auftreten. Wir verraten, was hilft, wenn NFC nicht funktioniert und die Verbindung nicht aufgebaut werden kann.

Per NFC könnt ihr nicht nur bezahlen: Es gibt auch Drucker, Lautsprecher und Kopfhörer mit NFC-Technologie. Die LG G Watch R öffnet euch auch euer Auto:

3.323
LG G Watch R mit NFC-Tag entsperrt Audi A7

Mobilfunkanbieter stellten eigene Wallet-Apps zur Verfügung, mit denen Vertragskunden per Handy und NFC-SIM kontaktlos bezahlen konnten. Grundsätzlich braucht es ein NFC-fähiges Smartphone ab Andorid 4.4 aufwärts, ein iPhone 6 oder neuer und eine entsprechende Wallet-App, in der eure Kreditkartendaten hinterlegt sind. Aber was, wenn das kontaktlose Bezahlen nicht funktioniert?

Lesefehler auf dem Display

Erscheint die Meldung „Lesefehler. Versuchen Sie es erneut“, ohne dass ihr bezahlen wolltet, kann es daran liegen, dass der NFC-Chip versucht, Karteninhalte auszulesen. Habt ihr in der Nähe eures Smartphones eine Kreditkarte, einen neuen Personalausweis oder andere Karten, solltet ihr diese am besten woanders aufbewahren, damit die Fehlermeldung verschwindet. Hat das nicht geholfen, könnt ihr die NFC-Funktion auch deaktivieren.

Kontaktlos bezahlen funktioniert nicht: Hardware schuld?

Versucht ihr mit eurem NFC-fähigen Handy und der Bezahl-App vergeblich, etwas zu kaufen, kann das an der Verbindung selbst liegen.

  • Checkt, ob NFC in euren Verbindungseinstellungen aktiviert ist. Mitunter kann es helfen, die NFC-Option auszuschalten und anschließend wieder zu aktivieren.
  • Im Flugmodus funktioniert die NFC-Funktion nicht. Prüft, ob ihr nicht aus Versehen den Offline-Modus aktiviert habt, und schaltet diesen wieder aus.

Problem mit der Hardware

Kann die NFC-Verbindung nicht aufgebaut werden, kann das folgende Ursachen haben:

  • Euer Akku stammt von Drittanbietern: Der Original NFC-Chip ist oft im Akku verbaut. Fehlt dieser, kann die Technologie nicht funktionieren. Kauft euch einen Original-Akku für euer Handy.
  • Euer Smartphone-Case schirmt den Empfang ab. Nehmt die Handyhülle zum Bezahlen ab.

Wenn euer Smartphone und euer Headset NFC-fähig sind, fallen der Zeit und Nerven raubende Pairing-Modus, die Bluetooth-Suche nach neuen Geräten und sogar die Eingabe des Paarungs-Codes weg. Stattdessen braucht ihr euer Smartphone nur kurz an das Headset halten, um direkt in den Musikgenuss zu kommen.

Fehler bei der NFC-App

Verschiedene Anwendungen auf eurem Smartphone lassen euch kontaktlos bezahlen. Aber auch diese Wallet-Apps und andere NFC-Programme können abstürzen. Probiert am besten Folgendes:

  • Cache der App leeren: Bei Android-Smartphones geht ihr dafür einfach in die Einstellungen und anschließend in den Anwendungsmanager. Wählt die betreffende App aus und leert euren Cache.
So leert ihr den App-Cache bei Android-Handys.
  • Hat das keinen Erfolg gebracht und ihr erhaltet weiterhin den NFC-Lesefehler, solltet ihr die App zuerst deinstallieren und anschließend neuinstallieren.
  • Zudem kann das Problem oft gelöst werden, wenn ihr bei eurem Handy den gesamten Cache und Dalvik Cache löscht.
  • Manchmal lässt sich ein NFC-Fehler auch beheben, indem ihr euer Handy  einfach neustartet und dann den Bezahlvorgang erneut ausführt.

Handy auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Um eure Fotos, Videos und andere Daten zu sichern, solltet ihr vorher natürlich ein Backup anlegen oder eure Daten in Online-Speichern wie DropboxMicrosoft Onedrive oder Google Drive sichern.

Haben all diese Lösungen nicht geholfen, kann eine Beschädigung des NFC-Chips selbst vorliegen. Wendet euch in diesem Fall an Experten, beispielsweise den Support des Handyherstellers.

Weitere Themen: apple pay

Neue Artikel von GIGA TECH