Apple sucht OLED-Display-Experten

Florian Matthey
7

Die Hinweise verdichten sich, dass Apple für zukünftige Geräte die Integration von OLED-Displays plant. Der Mac-, iPhone und iPad-Hersteller hat zumindest diverse Mitarbeiter von Display-Herstellern mit dem Ziel abgeschrieben, diese von ihrem bisherigen Arbeitgeber abzuwerben. Der zukünftige Apple-Mitarbeiter soll sich auch mit OLED-Technologie auskennen.

9 to 5 Mac zitiert aus dem Anschreiben: Neben Erfahrung mit herkömmlichen LC-Displays verlangt Apple auch Know-How über die Entwicklung, das Design und die Optimierung von OLED-Displays. Die zukünftigen Mitarbeiter sollen Apple außerdem dabei helfen, den Markt zu beobachten und weitere neue Display-Technologien zu entdecken und umzusetzen. Sie sollen dann das Design so gestalten, dass sich Displays kostengünstig in großen Stückzahlen herstellen lassen.

Im Jahr 2008 soll Apple Mitarbeiter derselben Unternehmen bereits angeschrieben haben, um Experten für AMLC-Displays abzuwerben. Experten, die damals wechselten, könnten sich bei Apple um die Entwicklung späterer iPhone-Modelle und des iPad gekümmert haben.

Bereits letzte Woche hat das US-Patent- und Markenamt Apple neue Patente zugesprochen, die sich unter anderem mit OLED-Displays befassen. Die Displays mit organischen Leuchtdioden bieten mehrere Vorteile: Sie sind sehr stabil und sogar biegsam und kommen ohne Hintergrundbeleuchtung aus, so dass sie gleichzeitig sehr dünn sind und deutlich höhere Kontraste als herkömmliche Displays bieten.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz