PDF online konvertieren, bearbeiten, zusammenfügen

Marco Kratzenberg

Wer ein PDF online konvertieren oder zusammenfügen will, kann dafür verschiedene Dienste in Anspruch nehmen. Wir zeigen euch, wo ihr eure PDFs hochladen, online umwandeln oder bearbeiten könnt und worauf ihr achten solltet.

Einige Seiten bieten euch an, euer PDF online umzuwandeln, es zu bearbeiten oder eine hochgeladene Datei in ein PDF zu konvertieren. Solche Möglichkeiten sind praktisch, wenn man gerade kein passendes Programm zur Hand hat. Zwar gibt es bei dieser Art des PDF-Handlings meist einige Beschränkungen, doch für schnelle Ergebnisse ohne Software-Installation lohnen sie sich durchaus.

Wenn ihr euer PDF online erstellen könnt, ist das gut. Aber alle Features werden eben nicht unterstützt und dann solltet ihr auf ein kostenloses Tool wie den PDFCreator zurückgreifen.

13.649
PDFCreator Anleitung Video

Ein PDF online erstellen

Im Online PDF Converter von PDF24 könnt ihr verschiedene Dateiformate online in ein PDF umwandeln lassen. Dabei handelt es sich in erster Linie um die üblichen Office-Dateien in den Formaten von Word, Excel und PowerPoint sowie um die Entsprechungen aus LibreOffice oder OpenOffice. Zusätzlich werden noch HTML-Dateien und Grafikformate unterstützt.

So könnt ihr aus euren Dateien ein PDF online erstellen lassen:

  1. Im Browser die Seite von PDF24 aufrufen.
  2. Eine Datei auswählen, die online in ein PDF umgewandelt werden soll.
  3. Auf den Button Go klicken.
  4. Nach dem Umwandlungsprozess die fertige PDF-Datei downloaden oder euch als E-Mail zusenden lassen.

Die Betreiber versprechen, die hochgeladenen Dateien zu löschen, nachdem sie online in das gewünschte PDF konvertiert wurden – eine Garantie habt ihr dafür natürlich nicht.

20 kostenlose Officeprogramme für Windows

Ein PDF online konvertieren

Es gibt durchaus sehr leistungsfähige Anwendungen, mit denen ihr ein PDF online konvertieren und sogar währenddessen noch anpassen und bearbeiten könnt. Auf einer deutschsprachigen Seite namens Online PDF-Konverter habt ihr die Möglichkeit, PDF-Dateien hochzuladen und in Office-Formaten oder als Bild zu speichern. Außerdem könnt ihr dabei gleich einzelne Seiten entfernen lassen. Der Clou: War die Grundlage der PDF-Datei ein Scan, dann könnt ihr sie mit einer Texterkennung in einen frei editierbaren Text umwandeln lassen.

Natürlich gibt es bei diesem Verfahren einige Einschränkungen:

  • So darf die hochgeladene Datei eine Größe von 100 MB nicht überschreiten.
  • Die Summe aller Dateien darf nicht größer als 150 MB sein.
  • Die Konvertierung von PDF zu Word funktioniert nur bis zu einer Zahl von 100 Seiten. Nutzt ihr die Texterkennung (OCR) werden sogar nur maximal 10 Seiten unterstützt.

Die Ergebnisse sind erstaunlich gut und die Bedienung ist – selbst wenn ihr mehrere Bearbeitungsschritte wählt – sehr einfach. Die Quelldatei wird hochgeladen, ihr wählt das Ausgabeformat, macht noch ein paar Einstellungen hinsichtlich der Komprimierung und Qualität und klickt auf Konvertieren. Kurz darauf könnt ihr die gewünschte Datei downloaden und beispielsweise in Word oder Excel laden. Wenn möglich, wurde das Layout erhalten und das Ergebnis sieht genau wie die Ursprungsdatei aus.

Bezüglich der Sicherheit müsst ihr auf das Versprechen vertrauen, dass die hochgeladenen Dateien circa 60 Sekunden nach der Online-Konvertierung gelöscht werden.

Datenschutzhinweis:

Wenn ihr ein PDF online bearbeiten oder konvertieren wollt beziehungsweise irgendeine Datei hochladen und in ein PDF umwandeln wollt, müsst ihr eines immer bedenken: Vorsicht beim Hochladen von Dokumenten die datenschutztechnisch kritisch sind. Bei so einem Upload landen die Daten auf einem fremden Server und ihr wisst weder, was dessen Besitzer damit machen oder wer sonst noch Zugriff darauf hat. Müsst ihr ein PDF bearbeiten, ein PDF konvertieren oder öffnen, greift lieber auf ein Programm zurück, das auf eurem eigenen Rechner läuft!

Fazit

Ob es sich um einen PDF-Online-Converter handelt oder um die einfache Umwandlung mehrere Bilder in eine PDF-Datei, die Ergebnisse sind brauchbar. Abgesehen von etwaigen Sicherheitsbedenken können diese PDF-Online-Angebote durchaus die Installation von Programmen ersetzen. Wenn ihr beispielsweise wirklich nur ein paar simple PDF-Dateien online zusammenfügen wollt, ist das der denkbar einfachste Weg.

Weitere Themen: DiffPDF, PDF Editor

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE