Webseite als PDF speichern: so geht's

Robert Schanze

Eine Webseite als PDF zu speichern, geht mit Windows 10 ohne Zusatz-Software. Für andere Windows-Betriebssysteme benötigt ihr das kostenlose Tool FreePDF. Wir zeigen, wie ihr Webseiten als PDF speichert oder auch HTML-Dateien zu PDF-Dateien konvertieren könnt.

Videotipp | PDFs erstellen mit Nitro PDF Reader

4.153
Mit Nitro PDF Reader PDFs erstellen und teilen

Webseite als PDF speichern (Windows 10)

Wenn ihr eine Webseite als PDF speichern wollt, geht ihr unter Windows 10 so vor:

  1. Öffnet im Browser die Webseite, die ihr als PDF speichern wollt.
  2. Drückt dann die Tastenkombination Strg + P, um den Drucken-Dialog zu öffnen.

  3. Stellt als Drucker Microsoft Print to PDF ein und klickt auf OK.
  4. Danach gebt ihr den Speicherort der PDF-Datei an und klickt auf den Button Speichern.
  5. Ihr könnt die PDF-Datei nun mit eurem PDF-Reader öffnen. Falls ihr in Windows 10 keinen installiert habt, öffnet Edge die PDF-Datei standardmäßig für euch.
  6. Auf die gleiche Art und Weise könnt ihr auch in anderen Programmen in Windows 10 PDFs erstellen.

Hinweis: Je nachdem, wie die Webseite aufgebaut ist, kann das PDF-Ergebnis mal mehr und mal weniger gut aussehen. Falls ihr die Webseite in ihrer ursprünglichen Form erhalten wollt, solltet ihr sie komplett speichern – etwa im HTML-Format: Webseite speichern mit Firefox, Chrome und komplett mit Unterseiten.

Webseite als PDF: für andere Betriebssysteme

Für Windows 7 oder 8 geht ihr so vor:

  1. Installiert euch den PDF-Konverter Ghostscript.
  2. Zusätzlich benötigt ihr die zugehörige Benutzeroberfläche FreePDF. Damit könnt ihr den Konverter sehr einfach und schnell bedienen.
  3. Öffnet die Webseite im Browser, die ihr als PDF haben wollt.
  4. Startet den Drucken-Dialog mit den Tasten Strg + P und stellt als Drucker FreePDF ein.
  5. Nach einem Klick auf OK dauert der Vorgang je nach Länge der Webseite etwas. Danach seht ihr das FreePDF-Fenster.
  6. Wählt hier gegebenenfalls einen anderen PDF-Dateinamen aus und klickt auf Desktop, um die Datei dort zu speichern.

HTML als PDF

Wenn ihr bereits eine Webseite als HTML-Datei heruntergeladen habt, könnt ihr versuchen, diese in eine PDF-Datei zu konvertieren. Weitere Tools, welche das unterstützen, zeigen wir auf den folgenden Seiten.

Weitere Themen: PDF24 Creator, PDFCreator, Windows 10, FreePDF, DiffPDF, PDF Editor

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE