PSN: LulzSec-Mitglied gesteht PSN-Hack

Jonas Wekenborg
10

Erinnert ihr euch noch an den monatelangen Hack des Sony PlayStation Networks im vergangenen Jahr? Falls ja und falls ihr noch einen verantwortlichen Sündenbock bräuchtet, hier wäre einer.

PSN: LulzSec-Mitglied gesteht PSN-Hack

Vor einigen Tagen bekannte sich nämlich ein Mitglied der Hacker-Organisation LulzSec schuldig, unter anderem das PlayStation Network zu hacken, wobei 77 Millionen Nutzerdaten entwendet wurden.

Bislang war noch nicht geklärt, wer oder welche Organisation das Sicherheitsnetz von Sonys Netzwerk umgangen hatte, doch waren erst im März einige andere LulzSec-Mitglieder verhaftet worden, die im Verdacht standen Regierungsseiten und Websites diverser Kreditkarten-Unternehmen zu unterminieren.

Ähnlich wie die Hacktivisten Anonymous galt LulzSec bei ihrer Gründung als Verbindung im Kampf gegen die Regulierung des Internets. Seit Ankündigung des Cyber-Krieges Ende 2010 nahm die Organisation allerdings einen deutlich schärferen Kurs vor.

Da noch keine Deetails der Gerichtsverhandlung veröffentlicht wurden, ist nach wie vor unklar, wieviel Wahrheit an der Selbstanzeige dran ist. Einerseits führe eine Anzeige zu Strafmilderung, andererseits ist noch immer nicht bewiesen, dass LulzSec tatsächlich für den monatelangen Ausfall des PSN verantwortlich war. Die Folgen für den jungen Mann stehen ebenfalls noch nicht fest.

Quelle: ntv

 Hättet ihr noch dran gedacht, wenn wir nix gesagt hätten? Wie waren eure Empfindungen zu der Zeit, da ihr auf andere Unterhaltungsmedien zurückgreifen musstet? Glaubt ihr daran, dass es LulzSec gewesen ist oder ist euch das ganze schnurz, weil ihr eh Xbox-Spieler seid?

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz