Atze Schröder ohne Perücke: Wie sieht Atze wirklich aus?

Selim Baykara
12

Atze Schröder sieht man eigentlich nie ohne Perücke. Zusammen mit der bläulich getönten Pilotenbrille, den enganliegenden Klamotten und dem Goldkettchen steht sie wie kein zweites Accessoire für das leicht prollige Image, mit dem der Essener Stand-Up-Comedian zu einem der bekanntesten deutschen Comedy-Stars wurde. Nicht zuletzt deshalb fragen sich viele Leute: Wie sieht Atze Schröder ohne Perücke aus? Wir sind dieser Frage nachgegangen.

Video: Magine TV – Fernsehen an PC und Tablet verfolgen

3.060.672
Magine TV

Die teuersten Produkte bei Amazon: Online-Shopping für Superreiche

Atze Schröder – ohne Perücke nur selten zu sehen

Atze Schröder sieht man auf Bildern so gut wie nie ohne Perücke – und das hat einen guten Grund. Der Essener Stand-Up-Comedian ist zwar eine öffentliche Person und einer der bekanntesten Comedy-Stars Deutschland, gleichzeitig aber tunlichst darauf bedacht, seine Privatsphäre zu schützen. In seinen Shows nimmt Atze Schröder zwar kein Blatt vor den Mund, wenn es um ihn selbst geht, versteht er – ähnlich wie Stefan Raab – allerdings keinen Spaß. 2005 veröffentlichte die Bildzeitung ein Foto, das Atze Schröder ohne Perücke zeigte. Der Künstler sah sich in seiner Privatsphäre verletzt und verklagte das Boulevard-Blatt erfolgreich.

Sitcoms: Die Top 10 der besten Comedy-Serien der letzten 25 Jahre

Atze Schröder: Richtiger Name musste von Wikipedia entfernt werden

Nicht nur, wenn es um Bilder von Atze Schröder ohne Perücke geht, ist der Künstler äußerst empfindlich – 2006 verklagte er die Weser-Zeitung, die in einem Artikel den bürgerlichen Namen des Künstlers erwähnt hatte. Auch hier setze sich Atze Schröder durch: Die Richter entschieden, dass das “Geheimhaltungsinteresse des Künstlers” in diesem Fall Vorrang vor dem Informationsinteresse der Öffentlichkeit habe. Anschließend blieb eigentlich nur noch eine Sache, nämlich das Internet von allen Hinweisen auf die bürgerliche Identität von Atze Schröder zu säubern.

Hier erlitt der Comedy-Star zunächst eine Schlappe: Sein echter Name wurde auf zahlreichen Blogs im Netz veröffentlicht – kein Wunder, da er relativ beiläufig in dem Artikel zu Atze Schröder im Internet-Lexikon Wikipedia erwähnt wurde. In der Folge zerrte Atze Schröder also auch noch Arne Klempert, Geschäftsführer des Vereins Wikimedia Deutschland Wikipedia vor Gericht. Endgültig geklärt wurde die Frage, ob sein Name jetzt genannt werden darf, nicht, da der Comedian die Klage in letzter Minute zurückzog. Da aber immer noch die einstweilige Verfügung wegen der Nennung des Namens in der Weser-Zeitung existierte, entschied man sich bei Wikipedia letztlich dafür, den echten Namen von Atze Schröder zu entfernen.

Was wissen wir über Atze Schröder privat?

Das Internet weiß alles: Auch wenn Bilder von Atze Schröder ohne Perücke nicht veröffentlicht werden dürfen, ist es kein Problem mit ein wenig Aufwand entsprechende Fotos zu finden. Auch der bürgerliche Name des Künstlers ist kein großes Geheimnis und mit einer einfachen Google-Suche relativ leicht herauszufinden. Daneben ist aber tatsächlich relativ wenig über Atze Schröder bekannt. In dem bereits erwähnten Wikipedia-Eintrag findet sich eine “fiktive Biografie” – allerdings ist fraglich, was davon stimmt und was frei erfunden ist.

  • Demnach wurde Atze Schröder am 27. September 1965 unter dem Namen Thomas Schröder geboren.
  • Während seiner Schulzeit war er angeblich ein hervorragender Kunstturner, der es sogar bis zum Jugendmeister brachte.
  • Nach der Schule machte er eine Ausbildung zum Tanzlehrer und studierte eine Zeitlang das klassische Fach für alle, die nicht wissen, was sie sonst machen sollen: Soziologie.
  • Ab Mitte der 1990er Jahre wandte er sich schließlich der Stand-Up-Comedy zu.

Wirklich bekannt wurde Atze Schröder durch die Pro7-Comedy-Sendung Quatsch Comedy Club und die Sendung Alles Atze, die von 2000 bis 2007 auf RTL lief. Atze Schröder wurde mehrmals mit dem deutschen Comedy-Preis ausgezeichnet, derzeit tourt er mit dem Programm , das kürzlich bis 2016 verlängert wurde – über Eventim könnt ihr euch für die Show besorgen.

Bei uns erfahrt ihr auch, wie ihr Atze Schröder im Live-Stream sehen könnt.

Bildquelle Artikelbild: Westfälische Nachrichten

Umfrage wird geladen
Umfrage: Was haltet ihr von Online-Shopping?
Kauft ihr lieber im Netz ein oder geht ihr eher in den Laden?

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!

Neue Artikel von GIGA FILM