Einen Korb geben: 3 Tipps, mit denen ihr Zorn & Tränen vermeidet

Kristina Kielblock

Im Zeitalter der diversen Dating-Apps summieren sich natürlich auch die Absagen, die es zu erteilen gilt. Aber auch davon abgesehen, gibt es viele Gelegenheit, bei denen man anderen respektvoll und freundlich absagen muss. In diesem Ratgeber lest ihr, wie ihr dabei am Besten vorgehen könnt und wo die Redensart mit dem Korb überhaupt herkommt. 

Einen Korb geben: 3 Tipps, mit denen ihr Zorn & Tränen vermeidet

Die Redensart, jemandem einen Korb geben, stammt noch aus der Zeit, in der man sich der Blumensprache bediente, um seiner Angebeteten die eigene Liebe zu gestehen. Grundsätzlich bedeutete der Korb, dass ein Heiratsgesuch oder ein Werben in dieser Richtung mit einer Absage versehen wurde. Der Brauch lässt sich bis ins Mittelalter zurück verfolgen, aber mit regional unterschiedlichen Ausprägungen. Tatsächlich aber handelt es sich um einen realen Korb, der beiden Beteiligten dabei half, das Gesicht zu wahren, denn sie mussten den Mangel an Interesse nicht miteinander besprechen.

Heute müssen wir sehr viel direkter miteinander umgehen, und auch wenn das Korb geben nicht ganz so unangenehm und traurig ist, wie das Schluss machen, so ist es dennoch eine unangenehme Aufgabe. Einen Korb geben und Schluss machen wird zwar oftmals synonym verwendet, aber in diesem Artikel beziehen wir die Wendung nur auf Absagen, die sozusagen erfolgen, bevor „etwas gelaufen“ ist.

1. Nicht zu viele Gedanken machen, aber ehrlich & respektvoll sein

Jeder kennt das: Die Person wirkte so sympathisch und man war ganz aufgeregt in ihrer Nähe und die ersten zwei Dates waren super. Aber dann stellt man fest, dass das nichts wird. Die Sympathie reicht halt einfach nicht, der Geschmack ist zu unterschiedlich, er lacht dauernd so laut…was auch immer euch nicht gefällt, ihr müsst es nicht genauer erklären. Man gerät schnell in die Situation, zu denken, man müsse sich für seine Gefühle rechtfertigen, aber nein: Das müsst ihr nicht! Schon unsere Omas wussten: Besser ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Sehr viel schlimmer für die andere Person ist es, wenn ihr euch sonderbar verhaltet oder zu ähnlichen Mitteln greift, damit sich die andere Person von alleine distanziert. Es passt nicht, dann passt es nicht – dafür müsst ihr euch nicht entschuldigen oder schlecht fühlen.

wenn man einen korb bekommt ist man oft traurig aber das geht vorbei

Abschiedslieder: schöne Lieder für traurige Anlässe

2. Nicht zu lange warten

Für keinen von euch wird es leichter, wenn ihr die Mitteilung bzw. das Korb geben, vor euch herschiebt. Sobald ihr wisst, was Sache ist, könnt ihr das auch eurem Gegenüber mitteilen. Auch wenn euch eine Absage unhöflich erscheint, macht euch klar, dass jemanden auf die lange Bank zu schieben, noch viel unhöflicher ist.

einen korb sollte man rechtzeitig geben

3. Die Notlüge – ein legitimes Mittel?

Ein Arbeitskollege gesteht euch seine Liebe oder lädt euch auf ein Date ein. Ihr findet ihn aber höchstens sympathisch und sonst nichts. Natürlich könnt ihr jetzt eine verstorbene Katze, einen eifersüchtigen Ex-Freund oder eine schwere Persönlichkeitsstörung herbei lügen, aber sinnvoller wäre auch in diesem Fall, klare und freundliche Worte zu finden: Danke für die Einladung, das freut mich sehr, aber ich möchte das lieber lassen. Gar nicht gut sind die Vertröstungsnummern nach dem Motto: Derzeit passt es leider überhaupt nicht, aber ich sag dir Bescheid, wenn ich Zeit habe.

Niemand kann euch böse sein, weil ihr bestimmte Gefühle nicht erwidert, solange ihr ehrlich und fair mit der Person seid. Überlegt euch einfach, was ihr gerne hören würdet in der umgekehrten Situation. Versucht Plattheiten wie „Es liegt nicht an dir“ oder andere Sätze, die schon tausendfach gesagt, aber selten so gemeint wurden, zu vermeiden.

Bilder via Shutterstock.com

Umfrage wird geladen
Umfrage: Was haltet ihr von Online-Shopping?
Kauft ihr lieber im Netz ein oder geht ihr eher in den Laden?
Hat dir "Einen Korb geben: 3 Tipps, mit denen ihr Zorn & Tränen vermeidet" von Kristina Kielblock gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.