Sonnenstich: Symptome, Dauer, Behandlung - Was tun?

Selim Baykara

Als Sonnenstich bezeichnet man einen Hitzeschaden, der durch eine intensive Sonneneinstrahlung auf dem Kopf ausgelöst wird und zu intensiver Übelkeit, Kopfschmerzen und Schwindelgefühlen führen kann. Lest in diesem Ratgeber, was die typischen Symptome für einen Sonnenstich sind, wie man ihn behandelt und wer besonders vom Sonnenstich gefährdet ist.

Video: Der Supersommer der Superstars bei SAT.1

730
Der Supersommer der Superstars Sat.1

Der Sonnenstich zählt – genau wie die Hitzeerschöpfung, der Hitzekrampf und der Hitzschlag – zu den sogenannten Hitzeschäden. Damit werden (im Unterschied zum einfachen Sonnenbrand) gesundheitliche Störungen bezeichnet, die durch eine erhöhte Umgebungstemperatur über einen längeren Zeitraum verursacht werden. Ein solcher Hitzeschaden tritt häufig nach längeren körperlichen Aktivitäten im Freien bei gleichzeitig hohen Temperaturen auf. Der Sonnenstich ist dabei die harmlosere Variante, da im Unterschied zum Hitzschlag keine akute Lebensgefahr besteht.

Sonnenstich Frau

Die 10 schwersten Sprachen der Welt

Sonnenstich: Symptome der Hitzerschöpfung

Ein Sonnenstich wird in der Regel durch eine länger andauernde direkte Sonneneinstrahlung auf den ungeschützten Kopf oder den Nacken verursacht. Durch die Wärmestrahlung des Sonnenlichtes kann es dabei zu einer Reizung der Hirnhäute sowie des Hirngewebes kommen. Zu den typischen Symtomen eines Sonnenstichs zählen:

  • Hochroter Kopf
  • Nackenschmerzen und steifer Nacken
  • Kopfschmerzen und Schwindel
  • Übelkeit, Erbrechen oder Ohrengeräusche

Die Kopfschmerzen verstärken sich meist, wenn ihr den Kopf nach vorne beugt. In einigen besonders schweren Fällen kann es außerdem zur Bewusstlosigkeit der betroffenen Person sowie zu einem Zusammenbruch des Kreislaufs kommen. Im Unterschied zum Hitzschlag (siehe unten), liegt die Körpertemperatur beim Sonnenstich aber häufig im normalen Bereich. Einzig der Kopf ist sehr heiß – der Rest des Körpers fühlt sich normal oder teilweise sogar eher kühl an. Generell solltet ihr auch beachten, dass die Symptome eines Sonnenstichs teilweise erst mehrere Stunden nach dem Aufenthalt in der Sonne auftreten.

Wer ist besonders vom Sonnenstich gefährdet?

Da der Sonnenstich durch eine Bestrahlung des Kopfes ausgelöst wird, sind besonders Glatzenträger und Kinder gefährdet. Glatzenträgern fehlt die schützende Haarschicht. Kinder sind besonders von einem Sonnenstich gefährdet, da sie nur über eine dünne Schädeldecke verfügen und zudem vergleichsweise wenig Haare auf dem Kopf haben.

Sonnenstich: Behandlung und wie lange dauert das?

Wenn ihr bei einer anderen Person (oder auch euch selbst) einen Sonnenstich vermutet, empfiehlt es sich, die folgenden Maßnahmen durchführen:

  • Bringt die Person sofort in den Schatten, legt Sie dort flach auf den Boden und achtet darauf, Kopf und Oberkörper etwas höher zu lagern.
  • Kühlt den Kopf und den Nackenbereich mit einer Kältekompresse oder feuchten, kühlen Tüchern. Diese sollten aber nicht direkt aus dem Gefrierschrank geholt werden – durch die extreme Kälte kann der Körper in diesem Fall zusätzlich belastet werden.
  •  Wenn sich der Zustand nicht innerhalb weniger Minuten verbessert, solltet ihr einen Notarzt rufen. Ist die Person bereits bewusstlos, solltet ihr sofort einen Arzt verständigen. Bis der Arzt eintrifft prüft ihr regelmäßig Atmung und Bewusstsein.
  • Bewusstlose Personen müssen in die stabile Seitenlage gebracht werden. Falls ihr keine normale Atmung feststellen könnt, müsst ihr eine Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen.

Im Anschluss an die Behandlung sollten die Patienten die Sonne für einige Tage meiden – die Beschwerden gehen dann in den meisten Fällen von alleine vollständig zurück.  Die Dauer eines Sonnenstichs kann sich allerdings von Person zu Person unterscheiden – daher solltet ihr im Zweifelsfall immer euren Hausarzt konsultieren, der euch weitere Tipps und Ratschläge geben kann.

Bildquelle: Young woman with heatstroke, sunstroke on a beach via Shutterstock

Umfrage wird geladen
Umfrage: Was haltet ihr von Online-Shopping?
Kauft ihr lieber im Netz ein oder geht ihr eher in den Laden?
Hat dir "Sonnenstich: Symptome, Dauer, Behandlung - Was tun?" von Selim Baykara gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Gesundheit