Staatsangehörigkeitsausweis beantragen: wie geht das und wozu braucht man das?

Martin Maciej
2

Möchte man die deutsche Staatsangehörigkeit nachweisen, reicht dafür entgegen der üblichen Annahme nicht der normale Personalausweis oder Reisepass. Vielmehr muss man hierfür einen sogenannten „Staatsangehörigkeitsausweis“ beantragen. In unserem Ratgeber erfahrt ihr, wie das funktioniert, was man dafür braucht und wozu man diesen Ausweis benötigt.

Als Rechtsgrundlage für diesen Ausweis gilt § 30 Staatsangehörigkeitsgesetz („StAG). Der Vermerk über die deutsche Staatsangehörigkeit im Reisepass oder Personalausweis stellt keinen sicheren Nachweis über das Bestehen der deutschen Staatsangehörigkeit dar, sondern lediglich die Vermutung über deren Besitz. Hier kommt der Staatsangehörigkeitsausweis in sSpiel.

Staatsangehörigkeitsausweis beantragen: so geht’s

Benötigt wird eine verbindliche Bestätigung über die Staatsangehörigkeit, wenn entsprechende Rechtsfolgen an die Staatsangehörigkeit geknüpft sind. Beispiele hierfür sind:

  • Ernennung zum Beamten in einigen Bundesländern
  • Adoption eines Kindes aus dem Ausland, dass die deutsche Staatsangehörigkeit erhalten soll
  • Heirat
  • Einbürgerung eines ausländischen Ehegatten
  • Doppelstaatler und Inhaber eines ausländischen Passes, die um Entlassung einer zweiten Staatsangehörigkeit bitten

Im Rahmen der Ausstellung des Staatsangehörigkeitsausweises wird von der Behörde überprüft, ob der Beantragende oder seine Vorfahren seit 1938 „als Deutsche behandelt“ wurden. Beantragen kann man den Nachweis bei der Staatsangehörigkeitsbehörde, z. B. dem Standesamt, der örtlichen Ausländerbehörde oder der Kreisverwaltungsbehörde. Dort finden sich in der Regel auch die benötigten Antragsvordrucke. Im Ausland muss der Antrag bei der zuständigen deutschen Auslandsvertretung eingereicht werden, wo dieser dann zum Bundesverwaltungsamt in Köln weitergeleitet wird.

shutterstock_258112436

Die teuersten Produkte bei Amazon: Online-Shopping für Superreiche

Staatsangehörigkeitsausweis beantragen: benötigte Unterlagen

Der Antrag auf Ausstellung eines Staatsangehörigkeitsausweises kann formlos bei der Staatsangehörigkeitsbehörde gestellt werden. Für den Antrag werden Nachweise für die Weitergabe der deutschen Staatsangehörigkeit durch die Eltern benötigt. Dazu können folgende Unterlagen gehören:

  • Gültiger Personalausweis oder Reisepass
  • Beglaubigte Abschrift aus dem Geburtenbuch
  • Abstammungsurkunden
  • Einbürgerungsurkunden
  • Heiratsurkunde der Eltern
  • Stammbuch der Familie
  • Auflistung der Aufenthaltsorte von Geburt bis Gegenwart

Die Behörde überprüft die die Ausstellung des Staatsangehörigkeitsausweises, ob der Antragssteller oder seine Vorfahren seit dem 1. Januar 1950 als deutsche Staatsangehörige geführt werden. Je nach Voraussetzungen kann die Überprüfung der Abstammungsverhältnisse mehrere Monate dauern.

Für den Antrag des Nachweises fallen Gebühren an. Üblicherweise liegen die Kosten bei 25 €. Zwar weist der Staatsangehörigkeitsausweis die deutsche Staatsangehörigkeit nach, allerdings handelt es sich dabei um keinen Identitätsnachweis wie es bei einem Reisepass oder Personalausweis der Fall ist. Besonders für Reisen kann das Dokument daher nicht als Ersatz bereitstehen.

Bildquelle: FuzzBones , Sergey Novikov, Wikipedia

Umfrage wird geladen
Umfrage: Was haltet ihr von Online-Shopping?
Kauft ihr lieber im Netz ein oder geht ihr eher in den Laden?

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!