Was ist eine IP-Adresse?

Christin Richter

Nicht nur wenn eine LAN-Party steigen soll, werden die IP-Adressen gebraucht und man fragt sich “Wie ist meine IP?”. Die IP identifiziert euch eindeutig im Netzwerk und auf Internetseiten. Aber was ist eine IP-Adresse eigentlich?

Was ist eine IP-Adresse?

  • IP ist die Kurzform für Internet Protocol. Die IP wird für die Adresse von Geräten in Computernetzen genutzt. 
  • Ähnlich wie eine Hausadresse sind die Geräte wie Computer oder Router adressierbar und nur durch die IP-Adresse können Daten über das Netz an sie gesendet werden.
  • Eine IP kann sowohl für einen einzelnen als auch für mehrere Empfänger genutzt werden. So kann ein Computer mehrere IP-Adressen besitzen.
  • Wenn mehrere Computer in einem Netz die gleiche IP-Adresse haben, kommt es zu Problemen.
  • Weltweit kann die gleiche IP-Adresse aber mehrmals vorkommen, im Gegensatz zur MAC-Adresse.
  • Eine Beispiel-IP ist: 217.111.102.162 oder 192.186.0.2
  • Es gibt auch sogenannte Private IPs: Dieser Adressbereich wird für private Netzwerke gebraucht. Beispielsweise die Adressen zwischen 172.16.0.0 bis 172.31.255.255.

Wenn ihr im Mehrspielermodus zocken möchtet, zeigt euch das folgende Video, wie mithilfe des Programms Hamachi und eurer IP-Adresse dem Multiplayer-Spaß nichts mehr im Wege steht:

2.445
Winload LogMeIn Hamachi IP-Adresse Video
Die teuersten Produkte bei Amazon: Online-Shopping für Superreiche

Was sind eine IPv4 oder IPv6?

IPv4

  • Besteht aus vier Zahlen,  jeweils mit Werten zwischen 0 – 255, die von Punkten getrennt werden (also aus 32 Bits).
  • Ist max. 12-stellig.
  • Es sind 4.294.967.296 IP-Adressen möglich.
  • Es wird eine IP pro Internetverbindung vergeben.
  • Diese IP-Adressen werden langsam knapp, da weltweit immer mehr Geräte internetfähig sind. Daher wurde IPv6 entwickelt.

IPv6

  • Neueres Internetprotokoll, bei dem 340 Sextillionen IP-Adressen möglich sind
  • IPv6-Adressen haben allerdings auch bis zu 32 Zeichen.
  • Es ist möglich, jedem Nutzer bzw. Gerät dauerhaft und nicht bei jeder Interneteinwahl eine feste IP zuzuweisen.
  • Sowohl Kabel Deutschland als auch O2 und die Deutsche Telekom bauen ihre Anschlüsse zu IPv6 um. IPv4 wird uns aber noch einige Jahre begleiten.

Wie ist meine IP?

  • Mac: Möchtet ihr am Mac eure IP herausfinden, klickt für einen IP-Check auf das WiFi-Zeichen in der Menüleiste und haltet die Option-/alt-Taste gedrückt. Hier sehr ihr sowohl eure IP-Adresse des Routers als auch die des Macs.
  • Fritz Box: Seid ihr auf der Suche nach der IP-Adresse von eurer Fritz Box, geht ihr bei Windows über Start und gebt in das Eingabefenster direkt über Start “cmd” ein. In der erscheinenden Eingabeaufforderung tippt ihr “ipconfig” ein und drückt die Entertaste. Bei Standardgateway steht die IP-Adresse eures Routers, darüber eure IP.
  • Wenn euch das zu umständlich ist, klickt einfach auf wieistmeineip.

Es ist auch möglich, den Benutzer per IP-Adresse zu orten. Wenn ihr schon einmal ein Youtube-Videos sehen wolltet und dabei nur auf eine schwarze Flächen starren durftet mit dem Hinweis “Dieses Video ist in deinem Land nicht verfügbar”, dann wussten YouTube und die GEMA das aufgrund eurer deutschen IP-Adresse. Unser Artikel YouTube-Sperre umgehen zeigt euch, wie ihr das blockierte Video trotzdem anschauen könnt. Auch wenn ihr anonym einen Kommentar abgeben wollt, wird die IP dazu häufig veröffentlicht und dann ist das mit eurer Anonymität so eine Sache.  Es gibt spezielle Anonymizer, über deren Server ihr unerkannt surfen könnt.

Mehr zum Thema IP:

Bildquelle: evryka via Shutterstock

Umfrage wird geladen
Umfrage: Was haltet ihr von Online-Shopping?
Kauft ihr lieber im Netz ein oder geht ihr eher in den Laden?

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!

Neue Artikel von GIGA TECH