DVI-D oder DVI-I – Welches Kabel brauche ich?

Marco Kratzenberg

Um einen Monitor oder TV-Bildschirm richtig anzuschließen, müsst ihr auf den richtigen Anschluss und das richtige Kabel achten. Wir erklären den Unterschied zwischen DVI-D und DVI-I, wie ihr sie erkennt und was sie können.

Der DVI-Monitor-Anschluss befindet sich als kleine, weiße Steckverbindung auf der Rückseite des Bildschirms, der Grafikkarte des Computers oder des TV-Gerätes. Meist könnt ihr hier zwischen DVI und HDMI unterscheiden. Während der HDMI-Anschluss sowohl Bild als auch Ton übertragen kann, beherrscht nicht jeder DVI-Anschluss das.

25.271
Was ist HDMI?

Wie erkennt man den DVI-D-Anschluss?

Auf den ersten Blick ist der DVI-D-Anschluss leicht mit dem für DVI-I zu verwechseln. Beide haben entweder eine durchgehende Fläche für Steckkontakte (Dual Link), oder aber zwei gleichgroße Felder rechts und links (Single Link). Beide haben auch zwei querliegende Steckanschlüsse.

Allerdings fehlt den DVI-D-Anschlüssen noch jeweils vier Steckkontakte an den querliegenden Schlitzen. Und sie unterscheiden sich auch hinsichtlich der Übertragungsfähigkeiten. DVI-D-Kabel können ausschließlich digitale Signale übertragen. Je nach Bauart können sie Auflösungen von 1920 × 1200 (Single Link) bzw. 2560 × 1600 Bildpunkten (Dual Link) bedienen.

Die leistungsfähigere Variante ist also der DVI-I-Anschluss in Dual Link-Ausführung.

13 Anschlüsse die wir einst liebten: Die Totgeweihten grüßen uns aus der Gruft

Was bietet der DVI-I-Anschluss?

Den DVI-I-Anschluss erkennt ihr daran, dass er einerseits (wie DVI-D) 18 oder 24 Steckanschlüsse in einem Feld aufweist, aber eben zusätzlich daneben noch 4 kleine Steckkontakte sowie den querliegenden Schlitz für die Masseleitung. Im Gegensatz zu DVI-D ist DVI-I auch VGA-kompatibel.

Bei DVI-D fehlen die vier Steckkontakte am Schlitz. DVI-A sieht an der Stelle gleich aus, aber hat wesentlich weniger (nur 12!) Kontakte in der großen Steckerfläche.

DVI-I-Anschlüsse bieten etwas mehr, als DVI-D: Sie können natürlich digitale Daten übertragen, unterstützen aber zusätzlich auch analoge Signale. Dafür werden die 4 einzelnen Kontakte um den großen, querliegenden Masseanschluss herum benötigt.

dvi-d-und-dvi-i

Damit ihr aus euren Anschlüssen das Meiste rausholt, sind die richtigen Kabel wichtig! Wie ihr an den obigen Bildern sehen könnt, ähneln sich DVI-D und DVI-I sehr stark. Allerdings brauchen die DVI-I-Kabel eben 4 kleine Steckkontakte mehr. Ihr könnt jedoch problemlos auch Kabel in diese Anschlüsse stecken, denen die 4 Kontakte fehlen. Dann nutzt ihr im Grunde aber nur DVI-D.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Was haltet ihr von Online-Shopping?
Kauft ihr lieber im Netz ein oder geht ihr eher in den Laden?

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!

Neue Artikel von GIGA TECH