OsmAnd Karten: Was bietet die App im Vergleich mit Here WeGo

Marco Kratzenberg
3

OsmAnd Karten (im Original OsmAnd Maps) ist eine kostenlose App für Android und iOS, mit der ihr mit dem Kartenmaterial von OpenStreetMap navigieren könnt. Doch für dauerhaft aktuelle Karten und andere Features müsst ihr zahlen. Wir haben verglichen, ob sich das lohnt.

Der Name OsmAnd Karten ist recht sperrig, aber er soll eben auf OpenStreetMap (OSM) verweisen. Der Hersteller hat hier clever die „Community-gepflegten“ Karten mit einer Oberfläche zur weltweiten Navigation verbunden. Allerdings will er auch etwas davon haben und deswegen sind zwar die ersten Karten kostenlos, doch eine beschränkte Anzahl an Aktualisierungen lassen die App als Navigationshilfe schnell veralten – wenn ihr nicht zahlt. Nun ist es nicht so, dass sie mit derzeit 3,59 Euro (Android-App) besonders teuer wäre, doch lohnt sich das, angesichts kostenloser Komplettlösungen wie Here WeGo?

2.521
Here WeGo City Navigation

OsmAnd Karten – Kostenlose Features

OsmAnd Karten unterscheidet sich schon hinsichtlich der Handy-Systeme: Während es für Android eine Standard- und eine Plus-Version gibt, können iPhone-Besitzer nur die kostenlose Grundversion bekommen – und die ist in beiden Systemen eingeschränkt. Die Gratis-Ausgabe gestattet hier wie da nur eine begrenzte Anzahl von Karten-Downloads. Da damit in Deutschland beispielsweise Einzel-Downloads von Bundesländern gemeint sind, erlauben die sieben freien Downloads nicht mal das einmalige Herunterladen von ganz Deutschland. Und sind diese freien Downloads aufgebraucht, gibt es auch keine Kartenaktualisierungen mehr!

Die Navigation selbst ist optisch sehr übersichtlich und wenngleich die Stimme der Routenansage ziemlich kalt-maschinenmäßig klingt, sind die Ansagen klar und deutlich. Eine ganze Reihe kostenlos aktivierbarer Erweiterungen statten die App zum Beispiel mit Entfernungsmessung und GPX-Aufzeichnungen aus, aber Features wie Ski-Karten, die Parkposition oder Höhenlinien müssen bezahlt werden.

Die Streckenführung – darauf weisen auch Nutzerwertungen im Play Store hin – ist nicht immer optimal. Kennt man die Strecke nicht, muss man sich leider darauf verlassen. Kennt man sie hingegen, wundert man sich manchmal doch darüber, welchen Weg man laut der OsmAnd-Karten-App fahren soll.

Karten & Navigation — OsmAnd
Entwickler: OsmAnd
Preis: Kostenlos
Karten GPS Navigation OsmAnd+
Entwickler: OsmAnd
Preis: 6,99 €
OsmAnd Maps
Entwickler:
Preis: Kostenlos
Die teuersten Produkte bei Amazon: Online-Shopping für Superreiche

Vergleich OsmAnd Karten und Here WeGo

Der Vergleich zwischen OsmAnd Karten und der komplett kostenlosen Anwendung Here WeGo ist vielleicht nicht ganz fair. Denn immerhin stecken gleich drei große deutsche Autokonzerne hinter Here WeGo – und die haben sich entschieden, die Navigations-App völlig kostenlos abzugeben.

Generell spricht nichts dagegen, dass auch die Macher von OsmAnd Karten daran verdienen wollen. Sie bekommen zwar das Kartenmaterial kostenlos, aber der ganze Rest muss schließlich programmiert und gepflegt werden. Soweit die faire Theorie... aber warum sollte der Anwender einer Firma für etwas Geld geben, das er an anderer Stelle umsonst bekommt? Die Antwort muss logischerweise in den Features liegen. Und wer da spezielle Bedürfnisse hat, entscheidet sich dann eventuell doch für das kostenpflichtige Angebot.

Hier ein Vergleich zwischen der kostenlosen Version von OsmAnd Karten und der ebenfalls kostenlosen App Here WeGo:

Feature OsmAnd Karten (kostenlos) Here WeGo
Weltweites Kartenmaterial Nur 7 Downloads uneingeschränkt
Kartenupdates Maximal 7 Downloads Uneingeschränkt
Offlinekarten Ja Ja
Satellitenkarten Nein Ja
Sprachführung Ja Ja
GPX-Aufzeichnung Durch Erweiterung Nein
Radarwarner Nein Ja
Verkehrsanzeige Nein Ja
POIs Nein Ja

Die kostenpflichtige Version von OsmAnd Karten kann Wikipedia-POIs nutzen, bietet Ski-Karten, Höhenlinien und kann sogar um Seekarten erweitert werden. Allerdings gibt es diese Version, die üblicherweise 6.49 Euro kostet, nur für Android-Handys. iPhone-Nutzer gucken hier in die Röhre. Jedoch können sie sich immer noch Here WeGo besorgen und als „normale Navigations-App“ sticht die in vielen Bereichen mittlerweile die teuren, kommerziellen Konkurrenzprodukte locker aus.

Fazit

Gerade im Vergleich mit Here WeGo zeigt sich, dass OsmAnd Karten nur sinnvoll ist, wenn man einige der Spezial-Features benötigt. Und selbst da gibt es dann wieder Konkurrenzprodukte, die besser sind. Das Hauptfeature einer Navigations-App ist die Navigation und da treibt OsmAnd Karten immer wieder seltsame Blüten. Oft klappt es, aber dann fragt man sich aufgrund des Routings immer wieder mal (überspitzt gesagt): Warum soll ich auf der Strecke Rom-Paris einen Schlenker über Norwegen machen? Die kostenlosen Grundversionen sind angesichts der Beschränkungen ohnehin sinnlos –und unter iOS bekommt ihr keine andere Version!

Umfrage wird geladen
Umfrage: Was haltet ihr von Online-Shopping?
Kauft ihr lieber im Netz ein oder geht ihr eher in den Laden?

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!

Neue Artikel von GIGA TECH