Payback-Partnerkarte – so funktioniert die Mitsammelkarte

Christin Richter
5

Wenn ihr schneller Payback-Punkte sammeln wollt, könnt ihr euren Partner oder einen Freund ebenfalls mit einer Payback-Karte ausstatten. Ob und wie ihr die Payback-Partnerkarte bestellen und anmelden und was ihr tun könnt, wenn ihr Ersatz für die Mitsammlerkarte braucht, erklären wir euch im folgenden Ratgeber.

Euch dauert das Sammeln von Payback-Punkten zu lange? Mit einer Payback-Partnerkarte könnt ihr mit zwei Personen Punkte für ein Konto sammeln. Das ist vor allem praktisch, weil dabei nicht nur einer vorrangig einkaufen gehen muss, um die Punkte abzustauben. Inzwischen gibt es sogar eine Payback-App, mit der ihr direkt an der Kasse elektronische Coupons einlösen und mobil bezahlen könnt.

PAYBACK
Entwickler: PAYBACK
Preis: Kostenlos
PAYBACK - Karte, Coupons, Geld
Entwickler:
Preis: Kostenlos

Payback-Partnerkarte online bestellen

Eine zweite Payback-Karte könnt ihr in der Regel nicht einfach so online bestellen. Allerdings bekommt ihr direkt zwei Karten – eine Haupt- und eine Mitsammlerkarte – wenn ihr euch für das Bonusprogramm online oder in einem Partnergeschäft vor Ort anmeldet. Geführt werden sie unter einem gemeinsamen Punktekonto. Ihr könnt die Zweitkarte direkt auf einen Mitsammler anmelden. Dazu geht ihr folgendermaßen vor:

  1. Loggt euch in euer  ein.
  2. Klickt auf „Mein Payback“ und geht dann zum Menüpunkt „Mitsammler-Daten“ ändern.
  3. Tragt die Daten eures Mitsammlers ein und schon kann auch dieser fleißig Punkte sammeln.

Seid ihr bereits längere Zeit Payback-Sammler/in und habt keine Mitsammelkarte erhalten und wollt sie nachträglich bestellen, müsst ihr euch an den Payback-Support  wenden. Bei Verlust eurer Payback-Karte könnt ihr unter auch für euren Mitsammler eine Ersatzkarte bestellen. Wir verraten euch weitere Tipps, wir ihr vorgehen müsst, wenn ihr eine Payback-Karte verloren habt.

Übrigens: noch mehr Punkte könnt ihr sammeln, wenn ihr euch eine Payback-Kreditkarte besorgt.

Payback-Zweitkarte – das bringt die Partnerkarte

Ein zweiter Punkte-Sammler bringt schnell viel mehr Punkte auf das Payback-Konto. Bei aktivierten Payback-Coupons könnt ihr dabei die Punkte für einen Einkauf sogar mal eben verdrei- oder sogar verzehnfachen. Dann könnt ihr nicht nur beim nächsten Einkauf weniger bezahlen, ihr habt auch die Möglichkeit, euch aus dem Prämienkatalog eine Vielzahl an Produkten zu bestellen, sobald ihr ausreichend Punkte gespart habt.

Das geht mit der Payback-Mitsammlerkarte nicht:

  • Zugriff auf das Punktekonto per PIN.
  • Recht auf Auskunft über Punktestand und Auszahlung der Punkte.

An anderer Stelle erklären wir euch zudem, wie ihr die Payback-Punkte einlösen könnt und wie ihr den Kundenservice kontaktiert. Ob ihr Payback-Punkte bei Amazon oder bei eBay sammeln könnt? Wir verraten es euch in den verlinkten Artikeln.

Payback-Partnerkarte

Video: Fragen und Antworten zu Payback

25.105
Fragen und Antworten zu Payback

Hat die Payback-Partnerkarte die gleiche Nummer?

Wenn sich die Nummern auf eurer Hauptkarte und der Mitsammlerkarte unterscheiden, ist das normal. Obwohl auf beiden Karten verschiedene Nummern unter „Kundennummer“ zu finden sind, werden auf eurem Kundenkonto beide Payback-Punkte gesammelt.

Wie ihr außerdem Geld spart, verrät unsere Galerie mit einfachen Tricks zum Stromsparen:

So geht’s: Strom sparen beim Einsatz digitaler Geräte

Payback-Parnterkarte sperren lassen – geht das?

Wenn die Payback-Partnerkarte verloren oder geklaut wurde, wollen Kunden diese in der Regel sperren lassen. Aber ist ist das überhaupt möglich?

Leider kann eine Payback-Mitsammelkarte leider nicht gesperrt, gelöscht oder gekündigt werden. Dies ist nur für das Hauptkonto möglich. Ihr könnt die Daten des Mitsammlers jedoch durch die Eigenen ersetzen. Dies könnt ihr in eurem persönlichen Bereich nach dem Login einstellen.

Der Inhaber der Zweitkarte ist dazu berechtigt, Payback-Punkte einzulösen, wenn er oder sie über eure PIN bzw. euer Geburtsdatum und eure Postleitzahl verfügt. Besteht der Verdacht auf Missbrauch durch den eingetragenen Mitsammler, bietet es sich an, das Punktekonto zu kündigen und ein neues Konto anzumelden.

Welche Erfahrungen habt ihr mit Payback gemacht? Lohnt sich die Zweitkarte oder seid ihr zusätzlich auch in anderen Dingen ein wahrer Schnäppchenjäger/eine wahre Schnäppchenjägerin? Verratet uns und unseren Lesern eure Top-Spartipps in den Kommentaren.

Umfrage wird geladen
Umfrage: Was haltet ihr von Online-Shopping?
Kauft ihr lieber im Netz ein oder geht ihr eher in den Laden?
Hat dir "Payback-Partnerkarte – so funktioniert die Mitsammelkarte" von Christin Richter gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.