Slush-Eis selber machen: Kalte Köstlichkeiten auch ohne Maschine herstellen

Martin Maciej

Die Sonne brütet, der Sommer ist auf vollen Touren. Um für eine zwischenzeitliche, köstliche Abkühlung zu sorgen, könnt ihr ein Eis schlecken. Falls ihr keine Lust auf vorgefertigtes Eis am Stiel habt und der nächste Eisladen zu weit weg ist, könnt ihr Slush-Eis selber machen.

Slush-Eis selber machen: Kalte Köstlichkeiten auch ohne Maschine herstellen

Damit der eigene Slushy gelingt, findet ihr nachfolgend ein Rezept samt Anleitung und Beschreibung. Zudem erfahrt ihr, welche Zutaten für das eigene Slush-Eis benötigt werden. Für die Herstellung wird keine teure Maschine benötigt, wie man sie etwa auf Jahrmärkten oder Kinos sieht. Vielmehr lässt sich das bunte Eis mit Mitteln erstellen, die jeder zu Hause haben sollte.

Die besten Sommersprüche für WhatsApp und Co.

shutterstock_199440860
Ihr benötigt:

  • Wasser
  • Behälter für Eiswürfel
  • Mixer bzw. Eiscrusher zum Zerkleinern vom Eis
  • Fruchtsaft bzw. Sirup nach Wahl für den Geschmack
Erkenne dein Fehlverhalten: Die 7 Anzeichen des Smartphone-Nackens

So kann man Slush-Eis selber machen

Geht bei der Herstellung des Slush-Eis wie folgt vor:

  1. Mischt das Wasser mit dem Sirup bzw. dem Saft.
  2. Für das Mischverhältnis könnt ihr euch an den Angaben des Sirupherstellers orientieren.
  3. Je mehr Saft ihr verwendet, umso süßer wird das Ergebnis.
  4. Gleichzeitig arbeitet der Zucker im Saft allerdings als Frostschutz. Das Slush-Eis wird im Ergebnis demnach weniger fest, je mehr zuckerhaltiger Saft hinzugefügt wird.
  5. Die Mischung gebt ihr nun in einen Eiswürfelbehälter.
  6. Den Eiswürfelbehälter stellt ihr für ca. zehn Stunden ins Gefrierfach.

Slush-Eis selber machen – ohne Eismaschine

Nun muss das köstliche Ergebnis weiterverwertet und zerkleinert werden. Greift zu einem Mixer oder Eiscrusher und bearbeitet das Eis, bis nur noch gecrushtes Eis übrig bleibt. Nun ist das selbstgemachte Slush-Eis bereits fertig. Alternativ könnt ihr auch bloß das Wassereis herstellen, zerkleinern und den Saft dann hinterher über das nackte, gekühlte Wasser gießen. Wer für eine kreative Abkühlung auf einer Party sorgen will, kann anstelle des Fruchtsaftes auch Wein, Sekt und Co. verwenden. Mit einem bunten Strohhalm und einem passenden Gefäß schmeckt das eigene Slush-Eis gleich besser als das teure Pendant aus der Kirmes.

shutterstock_141724657

Bei uns erfahrt ihr auch, wie es eigentlich mit “hitzefrei” in Deutschland aussieht.

Bildquellen: successo images

Menzl Guenter

ARENA Creative

 

Umfrage wird geladen
Umfrage: Was haltet ihr von Online-Shopping?
Kauft ihr lieber im Netz ein oder geht ihr eher in den Laden?

Online-Shopping oder doch lieber ganz klassisch durch die Stadt bummeln, sich die Sachen anschauen und im Geschäft einkaufen? Was ist euer Favorit, wenn ihr euch neue Sachen holt? Teilt uns eure Meinung in unserer Umfrage zum Thema mit!

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE