Merkwürdiges Urteil - Gefängnis für vituellen Mord?

Leserbeitrag

Scheidung im Online-Rollenspiel Maple Story:
In japan hat eine 43-jährige Japanerin die Spielfigur ihres virtuellen Ehemanns gelöscht, nachdem sie sich in seinem Spiele-Account eingeloggt hatte. Und das alles nur, weil sich ihr virtueller Ehemann von ihr virtuell scheiden lassen wollte. Der Mann ging daraufhin zur Polizei.
Die Folge:
Die Frau darf sich jetzt vor Gericht wieder einfinden. Die Anklage lautet: unrechtmäßiger Computerzugriff und Datenmanipulation.
Im schlimmsten Fall darf sie sich auf eine fünf-jährige Haftstrafe oder eine Geldstarfe von umgerechnet ca. 4000? einrichten.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz