Russland verbietet westliche Porno-Seiten – Pornhub reagiert mit einem unmoralischen Angebot

Stefan Bubeck
4

In Russland werden – mal wieder – Porno-Seiten gesperrt. Pornhub nimmt die Sache mit Humor und hat auf Twitter der russischen Zensurbehörde ein Bestechungsangebot der etwas anderen Art gemacht.

Russland verbietet westliche Porno-Seiten – Pornhub reagiert mit einem unmoralischen Angebot

Was nicht passt, wird gesperrt

Die Zensur von Internetseiten ist in Russland leider nichts Neues. Immer wieder wurden in den letzten Jahren verschiedene Angebote und Dienste teils oder ganz blockiert, die Anzahl geht mittlerweile in die Tausende. Das betrifft Seiten wie Wikipedia, Reddit und Facebook – oder eben auch Pornoanbieter. Dafür verantwortlich ist Roskomnadso, der „Föderale Dienst für die Aufsicht im Bereich der Kommunikation, Informationstechnologie und Massenkommunikation“. Diesmal trifft es unter anderem Pornhub und YouPorn – die zwei Schwergewichte der Branche. Der Vorwurf: Die Verbreitung von Pornografie. Gegen diese Unterstellung können sich die Betroffenen zugegebenermaßen nicht wehren, der Tatbestand wird zweifelsohne erfüllt.

Jetzt kommt schon, Jungs

pornhub_logo

Trotzdem kein Grund aufzugeben – das dachten wohl die Verantwortlichen bei Pornhub und boten der Aufsichtsbehörde prompt per Twitter einen kostenlosen Premiumaccount für ihre Dienstleistung an. “Wenn wir euch Jungs einen Pornhub-Premiumaccount geben, werdet ihr dann die Pornhub-Sperre in Russland aufheben?“ Die passende Antwort ließ nicht lange auf sich warten, bereits am nächsten Tag lehnte Roskomnadso mit einem „Sorry“ dankend ab.

Treffen Sie doch Leute im echten Leben

Bereits 2015 konterte die Behörde auf die Frage einer Frau, welche Alternativen zu gesperrten Seiten denn in Frage kämen, mit dem Vorschlag „jemanden im echten Leben“ zu treffen. Auch wenn die Posse zum Schmunzeln anregt – der Kern der Angelegenheit ist ernst. Immerhin reguliert hier der Staat einen äußerst privaten Bereich. Ähnliche Vorschläge deutscher Politiker konnten sich hierzulande bislang nicht durchsetzen.

Quelle: bbc

 

Neue Artikel von GIGA TECH

  • Q-Dir

    Q-Dir

    Der Q-Dir Download ist ein Dateimanager, der den Inhalt von bis zu vier Verzeichnissen gleichzeitig anzeigt und euch dabei die aus dem Windows Explorer... mehr

  • So startest Du den WLAN-Turbo!

    So startest Du den WLAN-Turbo!

    Entspanntes Internetsurfen auf dem Sofa, schnell mal ein Game downloaden oder den neuen Blockbuster auf das Smart-TV streamen – theoretisch ganz einfach... mehr

  • Honor 7X im Hands-On-Video:...

    Honor 7X im Hands-On-Video:...

    Huawei hat heute das Honor 7X offiziell vorgestellt. Der Nachfolger des Honor 6X besitzt fast die gleiche Ausstattung wie das Mate 10 Lite der Mutterfirma... mehr