OnLive - Geschlossene Beta-Phase gestartet

Leserbeitrag
15

Als OnLive der Weltöffentlichkeit vorgestellt wurde, kam es für PC-Zocker wie eine Offenbarung daher. Heute gab OnLive Inc. bekannt, dass die geschlossen Beta-Test-Phase des Videospiel-Streaming-Dienstes in den USA begonnen hat. Interessenten können sich noch immer auf der Website des Unternehmens anmelden.

Heutzutage hat man eine Spielkonsole, oder einen Gaming-PC. Manch einer mag auch beides haben. Aber das Lästige an Konsolen sind die vielen Exklusiv-Titel. Will man das ganze Spektrum an Spielen erleben, muss man zwangsläufig auch alle Konsolen haben. Soviel Geld hat für gewöhnlich nicht jeder. Den PC muss man ständig nachrüsten, damit man die neuesten Spiele auch wirklich genießen kann.

Bei OnLive ist das alles ein wenig anders. Merke: Die Spiele liegen auf dem Server von OnLive. Dort wird es gespeichert und auf den eigenen PC gestreamt. So, wie wir das von Video-Portalen her kennen. Auf dem eigenen Rechner läuft ein knapp ein MB großes Plugin, dass dies ermöglicht.
Was wie Zauberei oder wilde ScienceFiction klingt ist mit Hilfe unzähliger Patente – wie zum Beispiel Kompressionsverfahren – in der Lage ein ruckelfreies Spielerlebnis zu bieten. Dazu muss der Rechner noch nicht einmal besonders potent sein. Einzige Vorraussetzung ist eine 1MBit/s-Leitung für SD-Qualität, oder eine 5MBit/s (Minimum) für HD-Qualität.

OnLive soll 2010 an den Start gehen.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz