Polizei beschlagnahmt 14 Warez-Server in NRW

Leserbeitrag
21

(Holger) Im Kampf gegen Raubkopierer sind der nordrhein-westfälischen Polizei zwei Serverringe mit insgesamt 14 Servern ins Netz gegangen. Sowohl gegen die Betreiber als auch die zahlenden Kunden wurde Strafanzeige gestellt.

Polizei beschlagnahmt 14 Warez-Server in NRW

In Folge der bereits Ende Januar stattgefundenen Aktion gelang es der Polizei Essen die jeweils sieben Server der zwei separaten Ringe auszuheben. Bei den Durchsuchungen wurden diverse Rechner, sowie “kartonweise gebrannte DVDs mit tausenden illegalen Kopien von Filmen, Software und Musik” sichergestellt. Auf den Servern sollen laut der Gesellschaft zur Verfolgung von Urheberrechtsverletzungen (GVU) mehrere Terabyte an raubkopierten Material bereit gestanden haben.

Auch die zahlenden Kunden der gewerbsmäßigen Urheberrechtsverletzer müssen mit Anzeigen rechnen. Als Grundlage für die Aufdeckung sorgte eine Anzeige der GVU gegen ein Tauschbörsenportal. Erst dadurch gelangte die Polizei auf die Spur der beiden Ringe.

Die GVU arbeitet im Auftrag der Film- und Software-Industrie. Die Methoden der GVU im Kampf gegen Raubkopierer sorgten allerdings im Februar 2006 für einige Aufregung.

Neue Artikel von GIGA

GIGA Marktplatz