Android: Telefon kann (13) Virus! / (4) Viren infiziert – Was tun? So entfernt ihr sie vom Smartphone

Robert Schanze
53

Wenn ihr auf eurem Android-Smartphone den Internet-Browser nutzt, kann plötzlich die Warnung erscheinen, dass euer Telefon anscheinend einen (13) Virus eingefangen hat und ihr der Anweisung folgen sollt, um ihn zu entfernen. Auch kann die Meldung erscheinen, dass euer Handy mit (4) Viren infiziert und schwer beschädigt wurde. Wir erklären, worum es sich bei den angeblichen Sicherheits-Meldungen handelt und ob euer Smartphone wirklich einen Virus hat.

198.944
Android Malware - So schützt ihr euch

Wer mit seinem Android-Smartphone im Internet surft, kann plötzlich die folgenden Warnungen angezeigt bekommen:

WARNUNG! Telefon kann (13) Virus! Diese Viren können Ihre Daten Comput. Bitte folgen Sie den Anweisungen, um Virus zu entfernen.”

“Warnung, während Sie in diesem Kollektion! Ihr Telefon wurde (13) Virus! Das Virus kann es Daten Comput. Bitte folgen Sie den Anweisungen, um Viren zu entfernen.

Unter Umständen öffnet sich noch ein weiteres Fenster, wo sich ein Ladebalken langsam füllt, der den angeblichen Viren- und Malware-Einfluss auf Android darstellen soll. Wir klären, was das zu bedeuten hat, ob ihr einen Virus habt und wie ihr solche Meldungen entfernt.

Dieser Ring ersetzt Schlüssel, Passwörter und sogar Kreditkarten

Android-Warnung: Telefon kann (13) Virus! – Was tun?

Zunächst erst mal: Keine Panik! Klickt auf keine der Meldungen und bestätigt sie auch nicht. Drückt lieber die Zurück-Taste, um die Meldung zu schließen. An folgenden Punkten kann man erkennen, dass es sich hierbei um einen Betrugsversuch handelt – also kein Virus auf dem Smartphone ist, der entfernt werden müsste:

  • Die Warnungen wurden offensichtlich aus dem Englischen automatisiert ins Deutsche übersetzt, wodurch zahlreiche Grammatikfehler vorkommen.
  • Das Fenster, das in Echtzeit den angeblichen Viren- und Malware-Einfluss auf Android anzeigt, ist ein Fake. Wenn es so eine Anzeige gäbe, müsste das Programm dahinter Systemfunktionen von Android überwachen und könnte dann auch gleich verhindern, dass der Virus weiter vordringt, anstatt nur zu melden, dass euer Smartphone in wenigen Sekunden Opfer des Virus wird. Vielmehr soll die Meldung mit dem Ladebalken Druck aufbauen, damit ihr schnell auf den angebotenen Button JETZT ENTFERNEN klickt.
  • Wenn ihr keinen Virenscanner auf Android installiert habt, woher kommt dann die angebliche Virenfund-Meldung? Wenn ihr einen Virenscanner installiert habt, warum ist die Meldung nicht in korrektem Deutsch? Warum taucht die Meldung nur im Browser auf und nicht auch im restlichen Android-System? Das sind alles Zeichen dafür, dass die Meldung über die Browser-App als Popup angezeigt wird und keine echte Systemmeldung von Android ist.

Wenn ihr die Meldung mit OK bestätigt, beginnt ungefragt der Download der Datei appmarket_2.0.2.apk. Dabei handelt es sich um eine Installationsdatei für ein Android-App. Die Installation dieser Datei solltet ihr auf gar keinen Fall zulassen. Denn sie ist im Grunde der eigentliche Virus, den ihr euch damit auf das System holt. Die App wird dann hohe Rechte und Berechtigungen einfordern, mit denen sie euer Smartphone manipulieren, Malware installieren und noch mehr Fake-Meldungen anzeigen kann.

Android-Warnung: Telefon kann (13) Virus! – Woher kommt die Meldung?

Auf Webseiten im Internet wird in der Regel Werbung eingeblendet von bestimmten Werbebanner-Dienstleistern. Cyberkriminelle können diese Werbe-Plattformen hacken und ihre eigene Fake-Werbemeldungen einschleusen, die dann auf vielen Smartphones und Tablets angezeigt wird. Daher taucht die Virus-(13)-Warnung auch nur im Browser auf. Es ist eigentlich eine Werbeanzeige, die vorgibt eine Systemmeldung von Android zu sein.

Android-Warnung: Telefon kann (13) Virus! – So entfernt ihr sie vom Smartphone

Wenn ihr die unseriöse App appmarket_2.0.2.apk bereits installiert habt, solltet ihr ein Backup von Android wiederherstellen, sofern ihr eines angelegt habt. Falls nicht, solltet ihr die wichtigsten Daten eures Smartphone auf einen PC sichern und es anschließend auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Der Versuch die unseriöse App einfach zu deinstallieren gewährleistet nicht, dass die Malware vollständig entfernt wurde. Lest dazu außerdem den Artikel Android: Virus eingefangen – so werdet ihr ihn los.

Wenn die Meldung erneut auftritt, könnt ihr sie durch die Zurück-Taste eures Smartphones wieder ausblenden. Um die Virus-(13)-Meldung ganz zu blockieren, solltet ihr Folgendes beachten:

Lest dazu außerdem den Artikel Android-Malware & aufdringliche Popup-Werbung entfernen. Grundsätzlich kann es zudem sinnvoll sein, eine Drittanbietersperre einzurichten. Dadurch wird verhindert, dass ihr ungewollt ein Abo abschließt.

Ihr Handy ist mit (4) Viren infiziert und wurde schwer beschädigt! – Betrugsversuch

Neben der oben genannten Methode gibt es auch die folgende Meldung, die so oder so ähnlich im Smartphone-Browser auftauchen kann: “Ich Handy ist mit (4) Viren infiziert und wurde schwer beschädigt!”. Darunter steht, dass man angeblich pornografischen Seiten besucht hat und sich 28,1% der Handy-Daten mit 4 bösartigen Viren infiziert haben (siehe Screenshot).

Zunächst handelt es sich hier, um eine Webseite in unserem Browserfenster und nicht um eine Systemmeldung. Diese Webseite will also so genau wissen, wie viel Prozent unserer Daten von genau 4 Viren infiziert sind – sehr unglaubwürdig! Allein der Satz, dass unsere privaten Daten auslaufen werden, ist aufgrund seiner Grammatik ein eindeutiges Zeichen für einen Betrugsversuch durch Cyberkriminelle. Zusätzlich wird dann noch Druck aufgebaut, indem ein Counter angezeigt wird, der einem zum schnellen (und unüberlegten) Handeln drängen soll.

Ihr solltet hier also überhaupt nichts anklicken, erst recht nicht den Button “ziehen Sie sofort den Virus!”. Dabei wird in der Regel die Installation einer App verlangt, die erst dann euer Android-System infiziert oder lahmlegt oder ein Abo einrichtet, für das ihr dann ordentlich bezahlen müsst. Schließt lieber die Webseite oder den Browser ganz und versucht die Ursache zu finden, warum solche Popups anzeigt werden.

Entweder eine Webseite, auf der ihr unterwegs wart, hat das Popup angezeigt oder eine App ist auf eurem Smartphone installiert, die für die Werbung verantwortlich ist. Manchmal werden Server, die für Werbung verantwortlich sind auch gehackt und dann mit solcher schadhafter Werbung gefüttert. Ihr müsst also nicht zwangsläufig eine bösartige App auf eurem Android-System haben.

Abstimmung wird geladen
Abstimmung: Smartphone-Verbot auf der Straße – Was ist deine Meinung?
Sollte es ein Smartphone-Verbot beim Überqueren der Straße auch in Deutschland geben?
Hat dir "Android: Telefon kann (13) Virus! / (4) Viren infiziert – Was tun? So entfernt ihr sie vom Smartphone" von Robert Schanze gefallen? Schreib es uns in die Kommentare oder teile den Artikel. Wir freuen uns auf deine Meinung - und natürlich darfst du uns gerne auf Facebook, Twitter oder Google+ folgen.

Weitere Themen: Android Specials

Neue Artikel von GIGA ANDROID