110 Milliarden für Griechenland: Download der Erklärung von Euro-Gruppe und IWF

von

griechenland flagge foto
Die Milliarden-Erklärung im Wortlaut zum Download: Die Finanzminister des Euro-Raums und der Internationale Währungsfonds (IWF) haben eine Finanzspritze für Griechenland beschlossen. 110 Milliarden Euro sollen bis zum Jahr 2012 als Kredit nach Athen gehen. Bereits am heutigen Montag will die Bundesregierung den deutschen Anteil von rund 22 Milliarden Euro auf den Weg bringen. Die Erklärungen der Eurogruppe und des IWF vom 2. Mai gibt es nachzulesen und als PDF zum Download.

Die Kredite sind an das Sparprogramm der griechischen Regierung gekoppelt, das ebenfalls am Sonntag beschlossen wurde. An dem Reformplan hatten auch Vertreter der Europäische Kommission, des Währungsfonds und der Europäischen Zentralbank (EZB) maßgeblich mitgearbeitet, es umfasst Kürzungen im öffentlichen Dienst, Mehrwertsteuererhöhung und eine Anhebung des Rentenalters.

In einer gemeinsamen Erklärung stellten der geschäftsführende Direktor des IWF, Dominique Strauss-Kahn, und das Mitglied der EU-Kommission Olli Rehn am Sonntag heraus, dass die Einschnitte in Griechenland der einzige Weg seien, die Stabilität zu gewährleisten. Zudem wird in der Erklärung der Kredit von 110 Milliarden Euro von Euro-Gruppe und IWF festgehalten, der in der zweiten Pressemitteilung von Strauss-Kahn am Sonntag präzisiert wurde.

80 Milliarden sollen die Staaten des Euro-Raums aufbringen, 30 Milliarden kommen vom Währungsfonds. In dem nun veröffentlichten Statement der Euro-Gruppe wird die erste Finanzspritze von 30 Milliarden Euro bereits vor dem 19. Mai versprochen. Hier zum Nachlesen auf Englisch:

Erklärung der Euro-Gruppe zu Griechenland vom 2. Mai 2010 (PDF)
auf Englisch

Bild: March 25 von Aster-oid (cc)


Kommentare zu diesem Artikel

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

Anzeige
GIGA Marktplatz