3D ohne Brille auf Apples iPad 3?

Shu On Kwok

Apples iPad 2 ist gerade mal etwas über einen Monat auf dem Markt und schon brodelt wieder die Gerüchteküche. Das heißeste Gerücht zur nächsten iPad-Version lautet nun, dass die dritte Generation auch die dritte Dimension darstellen wird. Das ganze sogar ohne Brille.

Apple war eigentlich schon immer eine Firma, die bei der Verwendung von neuen Technologien der Konkurrenz einen Schritt voraus war. Beim MacBook Air verbaute man als erster Notebook-Hersteller SSDs in Serie. Andere Hersteller boten diese nur als Option an. Auch bei den Schnittstellen war Apple meist Vorreiter. Jüngstes Beispiel ist Intels Light Peak, jetzt wird es unter den Namen Thunderbolt verkauft – diese Anschlüsse findet man bei der Konkurrenz von Apple gar nicht.

Jetzt soll also die dritte Generation des iPads dem Nutzer die dritte Dimension schmackhaft machen. Ein 3D-Erlebnis muss dann natürlich permanent angeboten werden und darf dabei nicht gekoppelt von einer Shutterbrille abhängig sein – denn das wäre bei einem portablen Endgerät kein Mehrwert, sondern eher Ballast. iPad-Nutzer sind verwöhnt und wollen keine Shutterbrille oder die nicht gerade stylisch aussehenden Rot-Blau-Brillen auf der Nase tragen.

Die Gerüchte, dass Apple ein Endgerät mit 3D-Darstellung ohne Brille auf den Markt bringen wird, sind aber auch nicht so neu, denn schließlich wurde Apple am 30. November schon ein Patent zugesprochen, das ein Display zur Darstellung von dreidimensionalen Bildern ohne Brille erlaubt.

Apple wird aber nicht der erste Hersteller sein, wenn tatsächlich ein iPad 3 mit 3D-Display erscheinen soll, der die dritte Dimension in ein mobiles Endgerät verbaut. Hier hat Nintendo mit seinem 3DS schon Pionierarbeit geleistet. Auch LG plant in den nächsten Monaten mit dem LG Optimus 3D ein Smartphone auf den Markt zubringen, das über ein autostereoskopisches Display verfügt und die Nutzer Bilder und Menüs dreidimensional erleben dürfen.

Hands on Video an Androidnews.de

Wann das iPad 3 auf den Markt kommt, steht noch nicht fest. Auch die Gerüchteküche ist sich nicht wirklich einig. Die einen behaupten, dass es noch in diesem Jahr erscheinen wird, um die immer stärker werdende Konkurrenz von Android-Tablets in Schach zu halten. Andere Quellen behaupten wiederum, dass Apple weiter an seinem Rhythmus festhalten wird und das iPad 3 im Frühjahr 2012 vorstellt.

via Tomshardware.de

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz