Age of Empires Online: Erste Trailer und Eindrücke zur kostenlosen MMO-Version des Spieleklassikers

Tobias Heidemann
1

Das Zeitalter der kostenlosen Online-Reiche ist angebrochen. Da darf eine so erfolgreiche PC-Spiele-Reihe wie Age of Empires natürlich nicht fehlen. Dieses Jahr kündigte Microsoft eine Onlineversion des altehrwürdigen Echtzeit-Strategiespiels an. Im Frühjahr 2011 soll es bereits soweit sein. Wir haben einen Blick in die geschlossene Betaphase geworfen und erste Gameplay-Trailer im Gepäck.

Age of Empires – Das Original

Das erste “Age of Empires” wurde 1997 von den Ensemble Studios für Microsoft entwickelt. Das Spiel sollte sich die große Popularität des Echtzeit-Strategie-Genres in den 90er Jahren zu Nutze machen und an den Erfolg von Kassenhits wie “Command & Conquer” oder “Warcraft” anknüpfen. Die Ensemble Studios setzten zu diesem Zweck vor allem auf ein zugängliches Gameplay und eine für damalige Verhältnisse beeindruckende Grafik.

Das Strategiespiel wurde ein echter Hit. Mit zahlreichen Fortsetzungen und 20 Millionen verkauften Exemplaren gehört Age of Empires heute zu einer der erfolgreichsten Spieleserien überhaupt.

Unter Branchenkennern war die Ankündigung einer Onlinevariante der etablierten Marke Age of Empires (AOE) somit keine Überraschung. Offen war hingegen, inwieweit man die Traditionsbestände der Reihe erhalten würde. Für den Fortbestand des klassischen AOE-Feelings spricht, dass hinter Robot-Entertainment, dem Entwicklerteam von Age of Empires Online, auch zahlreiche ehemalige Mitarbeiter der Ensemble Studio stehen. Allerdings holte man mit Zynga-Dallas auch die Macher der Facebook-Hits “Farmville” und “Mafia Wars” an Bord, was die Hardcore-Strategen wiederum eher verschrecken dürfte.

Age of Empires Online: Die ersten Eindrücke überzeugen

Trotz aller angebrachter Skepsis lässt sich zum jetztigen Zeitpunkt der geschlossenen Betaphase aber festhalten: Age of Empires Online ist durchaus vielversprechend. Die ersten Eindrücke sind allesamt positiv. Es hat sogar den Anschein, als gelänge dem clever zusammengestellten Entwicklerteam ein großer Wurf.

Als klassischer RTS-Titel bietet das Spiel die erprobte Mechanik des Originals: Man wählt zunächst ein Volk (zur Zeit sind die Ägypter und Griechen spielbar), baut dann eine Siedlung, beginnt seine Arbeiter zu entsenden und Ressourcen zu sammeln. Dabei gilt es die Balance aus Bevölkerungsentwicklung und Nahrungsvorräten zu halten. Im weiteren Verlauf ergeben sich Möglichkeiten für die Aufstellung militärischer Einheiten, die sich ausreichend genug von anderen Völkern unterscheiden, um taktischen Tiefgang zu gewährleisten.

Das klassische Gameplay der Serie bleibt somit erhalten – wird von den Entwicklern aber mit den derzeit so beliebten MMO-Elementen angereichert. Die Spieler können gleichzeitig in einer persistenten Welt miteinander interagieren bzw. konkurrieren. Dabei übernehmen die Siedlungen quasi die Funktion eines Charakters aus Rollenspielen, welchen man mit Hilfe von Quests, Erfahrungspunkten und Fertigkeitsbäumen entwickelt. Zudem spendiert Robot-Entertainment Age of Empires Online ein vollwertiges Crafting-System.

Wer an der geschlossenen Beta von Age of Empires Online teilnehmen möchte, kann sein Glück auf der AOE-Homepage versuchen. Die Teilnahme erfordert allerdings eine Anmeldung bei Games for Windows.

Neue Artikel von GIGA GAMES

GIGA Marktplatz