Der Versandhändler Amazon legt seine Quartalszahlen vor: der Verkauf von E-Book boomt weiter – mittlerweile werden dreimal mehr digitale BÜcher verkauft als gebundene.

Die aktuellen Quartalszahlen von Amazon zeigen einen klaren Trend zum digitalen Buch: der Verkauf von E-Books, der bereits im Sommer die klassischen, gebundenen Bücher in verkauften Stückzahlen überbieten konnte, steigt weiter an. Im letzten Quartal des Jahres 2010 wurden dreimal mehr E-Books als Hardcover-Ausgaben beim Online-Versandhändler bestellt. Nicht zuletzt der steigende Verkauf von E-Book-Readern wie dem Amazon Kindle dürfte einen großen Anteil am Erfolg des E-Books haben. Allein im US-amerikanischen Kindle-Store sind mehr als 800.000 Titel verfügbar, viele kostenfrei oder unter 10$.

Kommentare zu dieser News

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

  • O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    O2: APN-Einstellungen (Internet-Zugangspunkt) einrichten - So geht's

    Wie viele andere Mobilfunkanbieter in Deutschland, gehört auch o2 zur Telefónica Deutschland Holding AG. Wenn ihr Probleme habt, mit der SIM-Karte von o2 ins mobile Internet „einzutauchen“, müsst ihr mit hoher Wahrscheinlichkeit nur die o2 APN-Einstellungen eures Smartphones, Tablets oder Surfsticks einrichten. Wie das funktioniert und welche Daten ihr für den Access Point Name (APN) bei o2 sowie einigen Drittanbietern...

    Thomas Kolkmann 1

  • PowerDVD

    PowerDVD

    Der PowerDVD Download verschafft euch einen sehr umfangreich ausgestatteten Mediaplayer für die Wiedergabe von DVDs, Blu-rays, beliebiger Videodateien, Musik und Diashows. Das Programm unterstützt dabei die Wiedergabe sowohl von Ultra HD-Blu-ray, als auch von HDR 10.

    Marvin Basse 1

  • WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    WhatsApp Web – Messenger-Client für den Browser

    Mit WhatsApp Web könnt ihr den beliebten Messenger auch direkt im Browser auf eurem PC benutzen. Der Web-Client verbindet sich dabei über euren WhatsApp-Account auf eurem Smartphone mit den WhatsApp-Servern. So könnt ihr beispielsweise daheim bei längeren Unterhaltungen gemütlich die Laptop- oder PC-Tastatur nutzen, ohne euch die Finger auf dem Touchscreen wund zu drücken.

    Thomas Kolkmann 3

* gesponsorter Link