Amazon stellt E-Mail-Service vor

commander@giga

Die Netzsparte des Onlinehändlers, Amazon Web Services (AWS) hat mit Amazon Simple Email Service (Amazon SES) nun auch einen E-Mail-Dienstleister im Programm. Dieser richtet sich an Geschäftskunden und soll diesen den Aufbau einer eigenen Mail-Infrastruktur abnehmen.

Interessierte können sich von nun an für die Beta von Amazon SES anmelden. Teilnehmen sollen Geschäftskunden, die ein großes Aufkommen an E-Mails haben – sowohl beim Empfangen und Versenden. Mit Amazon SES möchte AWS eine Infrastruktur anbieten, die den Kunden die Installation und Wartung eines eigenen E-Mail-Systems abnimmt. Geboten werden soll dabei nicht nur einfacher Mail-Austausch, sondern auch über Mail stattfindende Transaktionen.

Die Implementierung in den eigenen Webauftritt erfolgt dabei über verschiedene APIs, die sich hier nachlesen lassen. Wer sich für Amazon SES registriert, kann zunächst nur E-Mails an Adressen senden, die sich zuvor verifizieren. Auch der Absender muss zunächst verifiziert werden. Anfangs kann der Kunde 200 Mail am Tag versenden, mit maximal einer E-Mail pro Sekunde. Die Zahl steigt im Laufe der Zeit und ist auch abhängig davon, wieviele Mails bouncen oder wieviel Beschwerden es gibt. Innerhalb weniger Wochen soll es aber möglich sein, täglich bis zu einer Millionen Mails zu versenden, so dass sich auch Großkunden angesprochen fühlen dürften.

Weitere Informationen finden sich in einem recht ausführlichen Eintrag im AWS Blog.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz