AMD lässt weitere 8- und 12-Kern-CPUs von der Leine

Shu On Kwok

Während Intel noch an den Auswirkungen der Sandy Bridge SATA-Panne leidet, gibt Konkurrent AMD im Servermarkt Vollgas und stellt fünf neue Opteron Prozessoren mit bis zu 12 Kernen vor.

Im Server-Markt hat es AMD besonders schwer. Immer wieder versucht AMD die Dominanz von Intel hier zu brechen. Mit den neuen Opterons aus der 6100er-Serie unternimmt man nun wieder einen neuen Anlauf. Gleich fünf Prozessoren gehen am heutigen Tage an den Start, zwei Opterons mit 8 und drei mit 12 Kernen.

Die beiden acht Kern Opterons hören auf den Namen Opteron 6140 beziehungsweise Opteron 6132 HE. Beide verfügen über einen 4 MB großen L2 Cache, dem weitere 12 MB L3 Cache zur Seite stehen. Während der 6140 mit 2,6 GHz und einer „Average CPU Power“ (ACP) von 80 Watt auf Leistung ausgelegt ist, wird der 6132 HE mit 2,2 GHz und einer ACP von 65 Watt mehr als Sparfuchs ausgelegt.

Wer noch mehr Leistung für seinen Server haben will, für den hält AMD mit den drei 12 Kern Opterons, 6166 HE, 6176 und dem 6180 SE bereit. Wie bei den acht Kernen Brüdern, verbrennt der 6166 mit dem Namenszusatz HE dank geringer Taktrate von 1,8 GHz nur 65 Watt. Die beiden schnelleren Modelle werden mit 2,3 GHz bzw. mit 2,5 GHz getaktet.

Die neuen Opterons im Überblick:

Modell Takt Kerne L2- /L3-Cache HT-Takt Sockel ACP Preis
Opteron 6180 SE 2,5 GHz 12 6 MB / 12 MB 1,8 GHz G34 105 Watt 1.514,- US-Dollar
Opteron 6176 2,3 GHz 12 6 MB / 12 MB 1,8 GHz G34 80 Watt 1.265,- US-Dollar
Opteron 6166 HE 1,8 GHz 12 6 MB / 12 MB 1,8 GHz G34 65 Watt 873,- US-Dollar
Opteron 6140 2,6 GHz 8 4 MB / 12 MB 2,6 GHz G34 80 Watt 989,- US-Dollar
Opteron 6132 HE 2,2 GHz 8 6 MB / 12 MB 2,2 GHz G34 65 Watt 591,- US-Dollar

via Golem

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz