Android 2.2: Intel verschickt x86-Version an Entwickler

In den nächsten 2 Monaten verschickt Chiphersteller Intel eine Android 2.2-Version an Netbookanbieter, die auf der x86-Architektur läuft. Seine Atom-Prozessoren sollen auch in diesem Bereich mitmischen.

Android 2.2 kommt derzeit vor allem in ARM-Prozessoren zum Einsatz, da es hierfür geschrieben wurde. Diese wiederum finden sich in der Regel in Tablets, Netbooks, und Smartphones. Wie apcmag.com nun berichtet, schickt sich Intel an, ebenfalls eine Android-Version für ihre x86-Architektur anzubieten. Diese wird in den kommenden zwei Monaten an die Hardwarehersteller verschickt.

Damit könnten sich schon bald in den Android-Tablets und -Netbooks Intel-Prozessoren finden. Entsprechende Smartphonechips stehen noch etwas weiter in den Sternen, die diese noch andere Voraussetzungen, etwa eine geringere Größe, mit sich bringen.

Gegenüber APC äußerte sich Renee James, bei Intel zuständig für Software und Dienstleitsungen: "Wir erwarten, dass das native x86-Android auf Froyo basieren und diesen Sommer den Entwicklern zur Verfügung stehen wird." Weiter: "Android zu ‘atomisieren" (=auf Atom-Prozessoren zum Laufen zu bringen) war nicht sonderlich schwer, da wir sehr viel Erfahrung mit Linux haben."

Im Gegenzug erhalten alle Android-Entwickler auch Zugriff auf den Code der x86-Chiparchitektur. Dies könnte auch ein wichtiger Schritt für das Chrome OS sein, welches als Googles "großes" Betriebssystem in naher Zukunft auf PCs laufen soll.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz