Android 3.0 Tablet: Toshibas zweiter Versuch

Shu On Kwok

Toshibas erstes Android Tablet, das Folio 100, war ein Flop. Der japanische Hersteller war zwar einer der ersten Hersteller, der ein Tablet mit Android OS auf den Markt gebracht hatte, aber das Folio war mit zu vielen Fehlern behaftet. Bei dem noch namenlosen Nachfolger soll nun alles richtig gemacht werden.

Toshiba kündigt auf einer eigens für den Folio 100 Nachfolger erstellten Teaser-Website sein zweites Android-Tablet an. Das neue Toshiba Tablet soll wieder mit einem 10 Zoll großen Bildschirm mit kapazitiver Display-Technologie kommen. Die Auflösung wurde gegenüber dem Folio 100 von 1024 x 600 Bildpunkten auf 1280 x 800 vergrößert. Auch soll nun im neuen Tablet nicht mehr ein TN-Panel wie bei günstigen Netbooks zum Einsatz kommen, sondern ein wesentlich Blickwinkel-stabileres Display verbaut werden.

Als Herzstück des Tablets vertraut Toshiba wie die meisten Konkurrenten auch auf Nvidias Tegra-2-Chip. WLAN und Bluetooth gehören zu einem modernen Tablet genauso dazu, wie ein HDMI-Ausgang und zwei Kameras. Außerdem wird das Toshiba Tablet auch über zwei USB-Ports, Stereolautsprecher und einen Kopfhörerausgang verfügen.

Wenn man sich auf der Teaser Webseite von Toshiba etwas umschaut, dann fällt einem bei den Spezifikationen auf, dass Toshiba es dem Nutzer erlaubt den Akku selbst zu wechseln. Ist das ein Verkaufsargument? Nicht unbedingt, aber Toshiba hat es als so wichtig empfunden, dass sie das unter den technischen Spezifikationen aufnehmen mussten.

via Golem

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz