Android: Kein Froyo für Sony Ericsson Xperia X10

commander@giga

Nun ist offiziell, was schon vorher vielen klar war: Die Xperia X10-Reihe von Sony Ericsson wird kein weiteres Android-Update mehr erhalten. Lediglich ein Firmwareupdate zur Multitouch-Fähigkeit wird noch nachgeliefert.

Gegenüber androidcommunity.com hat Sony Ericsson bestätigt, dass für die Xperia X10-Reihe (Xperia X10, Xperia X10 mini und Xperia X10 mini pro) kein Update auf Android 2.2 mehr erscheinen wird.

Sony Ericsson gibt an, dass die Geräte mit Android 2.1 auf Höhe der Zeit sind und Android 2.2 keine signifikanten Verbesserungen mit sich bringen würde. Dennoch sollen auch in Zukunft noch Firmwareupdates erscheinen. Für das erste Quartal diesen Jahres ist ein Update der Reihe geplant, das zumindest Multi-Touch ermöglicht. Nutzer, die ihr Gerät mittels Custom ROM auf eine aktuelle Android-Version bringen wollen, sollten darauf achten, dass es hier nicht zu Inkompatibilitäten kommt.

Wer auf das neueste Android verzichten kann und sich in näherer Zukunft ein günstiges Android-Phone zulegen möchte, kann sich auf unserem Schwesterportal androidnews.de näher über das Sony Ericsson Xperia X10 informieren.

Update: Mittlerweile hatte Sony ein Einsehen. Das Xperia X10 erfährt in diesem Sommer nun doch noch ein Upgrade. Dabei begnügt man sich sogar nicht nur auf eine Aktualisierung von Android 2.1 auf Android 2.2. Man möchte sogar auf Android 2.3 upgraden. Das ist eine sehr gute Nachricht für alle Xperia X10-Besitzer, bleibt ihr Gerät dadurch doch zumindest softwareseitig auf einem aktuellen Stand. Zukünftige Firmenpolitik soll es sein, Geräte so lange aktuell zu halten, wie es die Hardware zulässt. Bislang stand immer der Vorwurf im Raum, die Gerätehersteller hätten überhaupt kein Interese daran, die alten Geräte zu aktualisieren, da so der Kaufanreiz für neuere Geräte fehlen würde.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz