Android-Phone von Sharp nimmt es mit Apples Retina-Display auf

commander@giga

In Japan erscheint in den kommenden Monaten ein Android-Phone, das vor allem durch seine Hardware zu beeindrucken weiß, welche sich nicht hinter dem iPhone 4 verstecken muss. Im Westen wird das Gerät wohl trotzdem ein Exot bleiben.

Die meisten Android-Phones dieser Generation bringen es, je nach Displaygröße, auf eine Pixeldichte von etwa 800 x 480 Bildpunkten. Mit dem IS03 hat Sharp nun jedoch ein Smartphone vorgestellt, das es auf satte 960 x 640 Pixel auf einem 3,5 Zoll-Display bringt. Damit ist die Auflösung genau so hoch wie die des iPhone 4 von Apple. Das dort genannte Retina Display soll mehr Pixel darstellen können, als das Auge wahrnehmen kann. Auch beim Betrachtungswinkel möchte Sharp nicht hintenanstehen und bringt mit der Advanced Super View-Technik eine Technologie, die dem Apple-Pendant IPS ähnelt.

Um das gestochen scharfe Display mit Leben zu füllen, ist eine 9,6 Megapixel-Kamera verbaut, die auch Videos mit 720p aufnehmen kann. Neben der ansonsten marktüblichen Hardware wie einem 1 GHz Snapdragon-Prozessor und microDS-Kartenerweiterung gibt es noch einige Japan-spezifische Extras.

So ist ein one-seg TV-Tuner integriert, mit dem man japanische Digital-Sender empfangen kann. Außerdem ist das IS03 auf den japanischen Bezahldienst Osaifu-Keitai ausgerichtet, mit dem sich zum Beispiel U-Bahntickets lösen lassen. Diese Extras und die Tatsache, dass das Gerät exklusiv beim japanischen Anbieter KDDI erscheint, werden dem Gerät hierzulande eher Exotenstatus verleihen. Da aber mittelfristig kein anderes Android-Phone mit dieser Displayschärfe angekündigt ist, werden es sich vielleicht doch einige Android-Fans importieren. Ausgeliefert wird Sharps IS03 jedoch lediglich mit Android 2.1

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz