Android: Sicherheitslücken entdeckt

commander@giga

Googles Betriebssystem Android erfreut sich immer größerer Beliebtheit und verbreitet sich rasend schnell auf Smartphones fast aller Hersteller. Die Telefone sind zu kleinen Taschencomputern mutiert, die immer mehr, wie auch der Heimcomputer, zum Angriffsziel von Datendieben oder anderen kriminell Interessierten werden. Neu entdeckte Sicherheitslücken im Android Betriebssystem geben Grund zur Beunruhigung.

Modernen Smartphones haben mit den ursprünglichen Mobiltelefonen nur noch wenig gemein. Neben der persönlichen Musiksammlung werden auf dem Handy auch Bilder und weitere sensible Daten gespeichert. Der Bequemlichkeit halber lässt man den mobilen Browser die Zugangspasswörter merken und nutzt vielleicht sogar eine App für das Internetbanking. Ganz abgesehen davon beherbergt das Telefon mit dem persönlichen Adressbuch hochsensible Daten über die eigenen Kontakte. Genügend Anreize also für Hacker und anderweitig Interessierte. Um an die begehrten Daten zu kommen bedarf es jedoch dem physischen Zugang zum Handy. Online könnte aber auch eine Sicherheitslücke ausgenutzt werden. Die meisten Smartphones werden von den Telefonanbietern mittlerweile mit mobilen Internetflatrates verkauft. Damit sind die meisten Smartphones sozusagen von Werk aus daueronline.

Das Sicherheits-Analyse-Unternehmen Coverty hat in einer Studie das offene Betriebssystem Android genauer unter die Lupe genommen und insgesamt 359 Probleme in der aktuellen Version ausgemacht. Davon stuft das Unternehmen 88 Probleme als kritisch ein.

Die Analyse wurde nur auf bestimmten Geräten durchgeführt, kann aber wegen der Ähnlichkeit des Systems fast auf alle Android-betriebenen Geräte übertragen werden. Eine genaue Analyse steht noch aus.

Die Sicherheitsexperten haben den Hersteller HTC und das Unternehmen Google vorab über diese Studie benachrichtigt. Eine Stellungnahme der Unternehmen gibt es jedoch noch nicht. Insbesondere im Hinblick auf die derzeit verstärkten Anstrengungen Googles, das Betriebssystem auch für Business-Anwender schmackhaft zu machen, darf man auf schnellstmögliche Reaktion des Unternehmens hoffen.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz