Hol Dir jetzt die neue kino.de App     Deutschland geht ins kino.de

Androids verkaufen sich in den USA besser als iPhones

commander@giga

Zum ersten mal seit Einführung haben sich Andriod-Geräte besser verkauft als die iPhone-Konkurrenz. Obowhl immerhin auch schon 2 Jahre auf dem Markt, kommt Googles mobiles Betriebssystem erst jetzt richtig in Schwung.

Die Zahlen, die The Nielsen Wire am 3. August veröffentlicht hat, lesen sich aus Google-Sicht durchaus erfreulich. Demnach hat Android zum ersten mal Apples iPhone beim Verkauf übertrumpft. 27 Prozent aller Käufer haben sich für ein Android-Gerät entschieden, während nur 23 Prozent zum iPhone griffen. Android kann 2 Jahre nach Markteinführung auf ein gewaltiges Wachstum vor allem in den letzten Monaten zurückblicken. Gegenüber dem 2 Quartal im Vorjahr hat man um 886 Prozent zugelegt, was wohl vor allem auf die mittlerweile breite Palette an zur Verfügung stehenden Android-Phones zurückzuführen sein dürfte.

Motorola hat laut gigaom.com dank Android aus der Verlustzone herausgefunden, und auch das vormals stark an Windows Mobile gebundene HTC kann durch die Erschließung des Androidmarktes eine Umsatzsteigeruing von 66 Prozent verbuchen.

Nicht vergessen sollte man jedoch, dass weder Apple noch Google den Smartphonemarkt anführen. Es ist RIM mit seinen Blackberry-Geräten, die mit 33 Prozent der im vergangenen Quartal verkauften Geräte den Markt anführen. Allerdings ist hier ein langsamer Abstieg von vormals 36 Prozent zu verzeichnen.

Ebenfalls bemerkenswert: Während sich 71 Prozent der Android-Käufer mit ihrem Smartphone zufrieden zeigen und auch wieder zu so einem Gerät greifen würden, sind dies bei Apple ganze 89 Prozent. Beim Thema Kundenbindung bleibt Apple also nach wie vor einsame Spitze.

Neue Artikel von GIGA SOFTWARE

GIGA Marktplatz